Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.2015 - 

Vivitek-Serie Qumi

Weitere ultrakompakte Beamer von Vivitek

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Vivitek erweitert seine Reihe der Qumi-Projektoren um die Geräte Qumi Q7 Plus, Qumi Q7 Lite und Qumi Q4. Die ultrakompakten Gerätemodelle bieten eine große Ausstattung

Präsentationssysteme-Spezialist Vivitek, ein Tochterunternehmen des taiwanesischen Elektronikkonzerns Delta Group, ergänzt seine Angebot an ultrakompakten Projektoren um die Geräte Qumi Q7 Plus, Qumi Q7 Lite und Qumi Q4. Diese dienen dem mobilen Einsatz insbesondere für Geschäftsleute und Filmfans. Während das neue Q4-Modell wie mancher Konkurrenz-Beamer nur 460 Gramm wiegt und rund 16 mal 10 mal 3 Zentimeter misst, haben die neuen Q7-Geräte ein Gewicht von 1,4 Kilogramm. Ihre neuen Modellversionen haben somit das gleiche Gewicht und mit knapp 24 mal 18 mal 4 Zentimetern die gleichen Außenmaße wie der abgekündigte Q7.

Vivitek Qumi Q7: Versionen "Lite" und "Plus" lösen bisheriges Modell ab.
Vivitek Qumi Q7: Versionen "Lite" und "Plus" lösen bisheriges Modell ab.
Foto: Vivitek

Gleich geblieben ist auch die Geräteausstattung mit den Technologien DLP (Digital Light Processing – Lichtprojektion über Mikrospiegel) und BrilliantColor (Mehrfarben-Verarbeitung für lebendige Bilder) von Texas Instruments, ferner die Unterstützung dreidimensionaler Bilder, die native WXGA-Auflösung (Wide Extended Graphics Array) von 1.280 mal 800 Bildpunkten und das Kontrastverhältnis von 30.000:1. Dagegen ist die Bildhelligkeit mit 700 und 1.000 ANSI-Lumen nun etwas geringer oder sogar deutlich höher als vorher.

Das Projektionsverhältnis beträgt 1,30 - 1,43:1, die Projektionsgröße erlaubt eine Diagonale von 26 bis 107,1 Zoll (66 bis 272 cm) bei einem Abstand von 80 Zentimetern bis drei Metern. Außerdem lassen sich die Q7-Beamer über Smartphones und Tablets steuern. Die entsprechende Fernbedienungs-App unterstützt die Betriebssysteme Apple iOS und Google Android sowie die Browser-Navigation und Texteingabe. Mit der App können einzelne oder mehrere Projektoren über ein kabelloses Netzwerk bedient werden.

Vivitek Qumi Q4: Pocket-Beamer mit 500 ANSI-Lumen und Bilddiagonale von 2,3 Metern.
Vivitek Qumi Q4: Pocket-Beamer mit 500 ANSI-Lumen und Bilddiagonale von 2,3 Metern.
Foto: Vivitek

Bei diesen Informationen soll der neue Projektor Qumi Q4 nicht zu kurz kommen. Der Pocket-Beamer leuchtet mit 500 ANSI-Lumen und kann eine Bilddiagonale von fast 2,3 m projizieren. Sein Verhältnis beim Kontrast beträgt 30.000:1 und bei der Projektion 1,55:1. Das Gerät projiziert aus einer Entfernung von einem bis drei Metern Bilder mit einer Diagonale von 80 bis 230 cm (30 bis 90 Zoll).

Laut Hersteller sind seine neuen Projektoren ab sofort zu folgenden Verkaufspreisen verfügbar: 399 Euro (Vivitek Qumi Q4), 699 Euro (Vivitek Qumi Q7 Lite ) und 799 euro (Vivitek Qumi Q7 Plus). Während die Geräte im Händler-Informationsportal IT-Scope noch nicht aufgeführt sind, verzeichnet das Konsumenten-Preisportal Idealo auch nur Preisangaben zum Q7 Plus, die bei 743,20 Euro beginnen.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!