Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.2007

Werden bald keine Drucker mehr verkauft?

Drucker oder Multifunktionsgerät? Laut Gartner sind im ersten Quartal dieses Jahres mehr Multifunktionsgeräte als Drucker in Deutschland verkauft worden. Die Gründe liegen auf der Hand: Wer heute einen Drucker will, kauft gleich ein Multifunktionsgerät (MFG), und wer einen Kopierer braucht, greift ebenfalls zum MFP. Denn: Zum selben Preis bekommt der Kunde deutlich mehr Funktionen.

Hat deshalb auch im Unternehmen bald jeder an seinem Schreibtisch einen druckenden Kopier-Scanner, der faxen kann? Zumindest die Hersteller rühren kräftig die Werbetrommel für die MFGs. Verständlich, denn ein Drucker mit seiner singulären Funktion ist - zumindest im Gegensatz zu MFGs - aus Vermarktungssicht eher langweilig. Doch diese Strategie zielt schnell am Markt vorbei. Fachhändler adressieren unterschiedliche Zielgruppen. Es wird weiterhin reine Drucker geben. Sie sind einfach zu bedienen und aufgrund von nur einer Funktion weniger anfällig für Reparaturen. Außerdem brauchen Mitarbeiter in Unternehmen kein Multifunktionsgerät am Arbeitsplatz, der Etagendrucker ist ohnehin schon multifunktional!

Aber: Multifunktionsgeräte können eine ernst zu nehmende Alternative sein. Dies hängt allerdings vom Kunden ab. Dass es Unternehmen gibt, die mit MFGs sogar Kosten sparen, lesen Sie in unserem "Thema im Fokus" ab Seite 26.