Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.2015 - 

Nach zehn Jahren

Wienands verlässt Samsung

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Hans Wienands, bisher Executive Vice President bei Samsung, wird Ende März den Konzern verlassen. Einige seiner Aufgabengebiete wurden bereits Ende 2014 an andere Manager verteilt.

Hans Wienands war als Executive Vice President bei der Samsung Electronics GmbH das Aushängeschild an der Deutschlandspitze. Immer direkt unter dem jeweiligen koreanischen Präsidenten kam ihm die Aufgabe zu, den deutschen Teil der Führungsriege zu verkörpern. So führte er auch regelmäßig Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der CeBIT über den Samsung-Stand.

Der bisherige Executive Vice President, Hans Wienands, wird Samsung zum 31. März 2015 verlassen.
Der bisherige Executive Vice President, Hans Wienands, wird Samsung zum 31. März 2015 verlassen.
Foto: Samsung

Nun geht bei den Schwalbachern die Ära Wienands zu Ende. Er werde seine Tätigkeit für das Unternehmen beenden, "um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen", heißt es in einer knappen Meldung des Konzerns. "Wir bedauern den Weggang von Hans Wienands sehr. Herr Wienands hat die Entwicklung und die Struktur unseres Unternehmens seit seinem Eintritt im Jahr 2005 maßgeblich geprägt und Samsung in Deutschland zur erfolgreichsten und beliebtesten Marke in der Unterhaltungselektronik aufgebaut", erklärt Sung-Wan Myung, President der Samsung Electronics GmbH, der Wienands "für das Erreichte" dankt.

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München (rechts) überreicht 2011 Hans Wienands, Senior Vice President bei Samsung Electronics ein Bayern-Trikot mit der Nummer 11 zur Besiegelung der Partnerschaft des Elektronikkonzerns mit dem Rekordmeister.
Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München (rechts) überreicht 2011 Hans Wienands, Senior Vice President bei Samsung Electronics ein Bayern-Trikot mit der Nummer 11 zur Besiegelung der Partnerschaft des Elektronikkonzerns mit dem Rekordmeister.

"Strategische" Jobs sind der Anfang vom Ende

Bereits Ende 2014 stieg Martin Börner in die neu geschaffene Position des Deputy Presidenten auf. Er übernahm damit auch sämtliche Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten der deutschen Niederlassung des koreanischen Elektronikkonzerns. Hans Wienands sollte sich mehr auf die "wichtigen strategischen Aufgaben und Tätigkeiten in den Bereichen Corporate Affairs und External Relations" konzentrieren.

Hier drängen sich Parallelen auf: Der ehemalige Director IT Cluster & EBT, Roland Schweyer übernahm im Juli 2014 die Aufgabe des Director Consulting & Lobbying. Er sollte den Kontaktaufbau und die Kommunikation mit hochrangigen Entscheidungsträgern in Großunternehmen und aus dem öffentlichen Bereich vorantreiben. Keine drei Monate später heuerte Schweyer dann bei Keymile an. Mittlerweile hat der ehemalige EMC-Vertriebschef Martin Böker die Nachfolge von Roland Schweyer bei Samsung angetreten.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!