Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.07.2009

Wirtschaftskrise lastet im 3. Quartal schwer auf Wincor Nixdorf

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Wirtschaftskrise und die schwache Nachfrageentwicklung haben im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 schwer auf der Geschäftsentwicklung der Wincor Nixdorf AG gelastet. Wie der Hersteller von Geldautomnaten und Kassensystemen am Mittwoch mitteilte, sank der Umsatz um 11% auf 496 (Vorjahr: 555) Mio EUR, die zentralen Gewinnkennziffern gaben sogar noch stärker nach.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Wirtschaftskrise und die schwache Nachfrageentwicklung haben im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 schwer auf der Geschäftsentwicklung der Wincor Nixdorf AG gelastet. Wie der Hersteller von Geldautomnaten und Kassensystemen am Mittwoch mitteilte, sank der Umsatz um 11% auf 496 (Vorjahr: 555) Mio EUR, die zentralen Gewinnkennziffern gaben sogar noch stärker nach.

Das operative Ergebnis vor Abschreibungen auf Produkt-Know-how (EBITA) sank zwischen April und Juni um fast ein Drittel auf 35 (51) Mio EUR. Unter dem Strich verdiente der in Paderborn ansässige MDAX-Konzern nur noch 23 (32) Mio EUR.

Damit schnitt Wincor Nixdorf deutlich schwächer ab als erwartet: Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Mittel mit Einnahmen von 526 Mio EUR, einem EBITA von 42 Mio EUR und einem Nettogewinn von 27 Mio EUR gerechnet.

DJG/ncs/brb

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.