Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


14.09.2008

WOCHENENDÜBERBLICK/13. und 14. September - 17.30 Uhr-Fassung

Rettungsplan sieht Zerschlagung von Lehman vor - Medien

Der Zusammenbruch der angeschlagenen US-Investmentbank Lehman Brothers kann nach Medienberichten offensichtlich nur durch eine Zerschlagung verhindert werden. Das "Wall Street Journal" berichtet am Sonntag auf ihrer Internetseite, das der ursprünglich geplante Verkauf der gesamten Bank an einen Wettbewerber wohl kaum noch zu erreichen sei. Derzeit versuchen die Manager führender US-Bankhäuser und Vertreter von US-Behörden weiter nach einer Lösung für die viertgrößte US-Investmentbank. Die Krisensitzung über die Zukunft von Lehman Brothers geht auch am Sonntag weiter. Dies sagte ein Sprecher der Federal Reserve Bank of New York am Samstagabend.

EZB/Papademos: Euroraum-Konjunktur erholt sich 2009 allmählich

Die Konjunktur im Euroraum wird sich nach Aussage des Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Lucas Papademos, im kommenden Jahr allmählich erholen. Zwar überwögen weiterhin die Abwärtsrisiken für das Wachstum, doch könnte die Erholung im vierten Quartal 2008 einsetzen, sagte Papademos am Samstag beim Treffen der EU-Finanzminister (Ecofin) in Nizza.

EZB/Draghi: Bankensektor durchläuft Konsolidierungsphase

Der weltweite Banksensektor steht nach Aussage von Mario Draghi, Mitglied des Rats der Europäischen Zentralbank (EZB), vor einer Konsolidierungsphase. "Es wird im internationalen Bankensektor eine Konsolidierungsserie geben", sagte der Gouverneur der Banca d'Italia am Samstag bei Treffen der EU-Finanzminister (Ecofin) in Nizza.

Finanzinvestor Cevian hat deutsche Großkonzerne im Blick - FASZ

Der schwedische Finanzinvestor Cevian Capital hat weitere deutsche Großkonzerne im Blick. "In Deutschland gibt es viele hochwertige Unternehmen und eine ähnliche Industriestruktur wie in Schweden und Finnland, wo wir investiert haben", sagte Cevian-Gründer Lars Förberg der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FASZ). "Unser Anspruch ist klar: Der Wert einer Beteiligung muss sich binnen drei Jahren verdoppeln. Wie harmonisch es dabei zugeht, ist zweitrangig

CEO Wenning sieht Bayer gegen Übernahme gewappnet - Tagesspiegel

Werner Wenning, Vorstandsvorsitzender bei der Bayer AG, sieht sein Unternehmen gegen Übernahmen gewappnet. "Ausschließen kann man gar nichts, in der heutigen Zeit erst recht nicht", sagte er in einem Gespräch mit der Zeitung "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). Er wolle zu den Marktgerüchten nicht Stellung nehmen, aber sein Unternehmen habe Vorsorge getroffen. An der Börse hatte das Gerücht die Runde gemacht, der US-amerikanische Pharmakonzern Pfizer habe möglicherweise Interesse an Bayer.

Conti rückt von Jahreszielen ab

Die Continental AG muss angesichts der schwächelnden Automobilverkäufe und gestiegener Rohstoffkosten von ihren ursprünglichen Jahreszielen teilweise abrücken. Im dritten Quartal habe sich die Lage auf den nordamerikanischen und europäischen Fahrzeugmärkten nochmals deutlich verschlechtert, erklärte der Hannoveraner Automobilzulieferer am Samstag.

Post/Appel verteidigt Verkaufszeitpunkt der Postbank - Spiegel

Frank Appel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post, hat den Verkaufszeitpunkt der Postbank verteidigt. Es hätte keinen Sinn gemacht noch länger zu warten, um dann möglicherweise bei höheren Kursen abzuschließen, sagte er in einem Interview mit dem Magazin "Spiegel", das am Wochenende vorab veröffentlicht wurde. "Die Finanzkrise ist nicht ausgestanden, das zeigen die jüngsten Entwicklungen in den USA", fügte er hinzu.

Deutsche Börse wirbt bei asiatischem Fonds um Einstieg - FT

Die Deutsche Börse sucht laut einem Zeitungsbericht bei einem Staatsfonds aus Asien Unterstützung gegen die beiden Großaktionäre TCI und Atticus. Der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Börse, Kurt Viermetz, habe den Staatsfonds Temasek aus Singapur kontaktiert und um einen Einstieg geworben, schreibt die britische Zeitung "Financial Times" (FT) am Samstag. Der milliardenschwere Investor prüfe den Vorschlag.

EADS droht mit Rückzug bei Tankerflugzeug-Ausschreibung - Spiegel

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS droht einem Medienbericht zufolge nach dem vorläufigen Vergabestopp mit einem Rückzug bei der Tankerflugzeug-Ausschreibung in den USA. Sollte die Ausschreibung im kommenden Jahr neu aufgerollt werden, wolle sich EADS "sehr genau" überlegen, ob er sich in der zweiten Runde überhaupt noch einmal bewirbt, sagte ein hochrangiger EADS-Manager dem Magazin "Der Spiegel" nach einem Vorabbericht vom Wochenende.

TUI sondiert Allianz mit Air Berlin - Spiegel

Die seit Wochen andauernden Gespräche zwischen der Deutschen Lufthansa, TUI und der Arcandor-Reisetochter Thomas Cook über einen Zusammenschluss ihrer Fluglinien Germanwings, TUIfly und Condor könnten einem Medienbericht zufolge schon bald eine überraschende Wendung nehmen. Wie das Magazin "Der Spiegel" am Samstag vorab aus der aktuellen Ausgabe berichtet, prüft der TUI-Vorstandsvorsitzende Michael Frenzel als Alternative einen Zusammenschluss von TUIfly und dem Wettbewerber Air Berlin.

DJG/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.