Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


03.02.2008

WOCHENENDÜBERBLICK/2. und 3. Februar - 14.00 Uhr-Fassung

Automobilabsatz in USA auf schwächstem Niveau seit Jahren

Die Krise an den Finanz- und Immobilienmärkten sowie die hohen Benzinpreise haben dem US-Automobilmarkt im Januar den schwächsten Absatz seit einem Jahrzehnt beschert. Um 4,3% ging die Zahl der Verkäufe zurück, und dies verstärkte die Befürchtungen einer anstehenden Rezession in den USA. Hersteller aus aller Welt waren von der Schwäche dieses wichtigsten Automobilmarkts betroffen. Im Januar verzeichneten nicht nur die US-Konzerne Ford und Chrysler Rückgänge sondern auch japanische und einige deutsche Hersteller.

Bayer/Wenning bestätigt erneut Prognose für 2007 - FASZ

Die Bayer AG hat erneut ihre Ergebnisprognose für das abgelaufene Geschäftsjahr bestätigt. "Ohne dem Abschluss vorzugreifen: Ich sehe keinen Grund, von dem im November gegebenen Ausblick abzurücken", sagte der Vorstandsvorsitzende des Leverkusener Konzerns, Werner Wenning, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FASZ).

Continental erreicht in den USA die Gewinnschwelle - WamS

Die Continental AG schreibt im amerikanischen Pkw-Reifengeschäft wieder schwarze Zahlen. "Wir sind froh über das Erreichen der operativen Gewinnschwelle", sagte Finanzvorstand Alan Hippe der "Welt am Sonntag". Der operative Gewinn liege im einstelligen Millionenbereich.

T-Mobile sieht verbessertes Umfeld für Zukäufe - Euro am Sonntag

Die Deutsche Telekom AG rechnet sich wegen der Finanzkrise bessere Chancen in Übernahmewettbewerben gegen Private-Equity-Investoren aus. "Die Konkurrenz durch Investoren hat nachgelassen", sagte Hamid Akhavan, Vorstandsvorsitzender der Telekom-Mobilfunktochter T-Mobile International, zu "Euro am Sonntag".

ver.di fordert für T-Mobile-Beschäftigte 6,5% mehr Lohn

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) verlangt für die rund 6.000 betroffenen Beschäftigten der Telekom-Tochter T-Mobile 6,5% mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Eine entsprechende Forderung sei dem Arbeitgeber übermittelt worden, teilte die Gewerkschaft mit.

Volkswagen investiert 1 Mrd USD in drei Jahren in Mexiko

Die Volkswagen AG will in den kommenden drei Jahren rund 1 Mrd USD in Mexiko für die Jetta-Fertigung und die Optimierung der Kapazität der Fabrik in Puebla investieren. Entsprechende Pläne wiederholte der Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn.

Singulus erwartet nach Zukauf höhere Auslieferungen - EuramS

Die Singulus Technologies AG hat sich nach der Übernahme des Blu-ray-Anlagengeschäfts von Oerlikon zuversichtlich für die Auslieferungen im laufenden Jahr geäußert. "Die Wahrscheinlichkeit ist deutlich gestiegen, dass wir 2008 mehr als die ursprünglich geplanten 15 Blu-ray-Maschinen ausliefern werden", sagte Vorstandsvorsitzender Stefan Baustert zu "Euro am Sonntag" (EuramS).

SPD-Politiker fordert Verkauf des Bundesbank-Goldes - Presse

Die Goldreserven der Bundesbank sollten nach Ansicht von SPD-Politiker Hermann Scheer angesichts des Wertzuwachses des Edelmetalls verkauft werden. Der Erlös solle in die Mittelstandsfinanzierung und kommunale Investitionen fließen, sagte der Scheer dem "Tagesspiegel am Sonntag". Die Bundesbank verfügt über 3.418 Tonnen Gold im Marktwert von knapp 69 Mrd EUR.

Arbeitgeber rechnen mit Streiks im öffentlichen Dienst - Presse

Die kommunalen Arbeitgeber halten Streiks im öffentlichen Dienst für kaum noch vermeidbar. "Wenn die Gewerkschaften schon Monate vorher vollmundig mit Arbeitskampf drohen, dann ist es schwer vorstellbar, dass es zu einem bei ihren Mitgliedern akzeptierten Ergebnis ohne solche Maßnahmen kommen wird", sagte der Präsident der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber (VKA), Thomas Böhle, der "Stuttgarter Zeitung".

US-Staatsanwalt ermittelt vorläufig gegen UBS - WSJ

US-Bundesbehörden haben einem Pressebericht zufolge vorläufige Ermittlungen gegen die schweizerische Bank UBS aufgenommen. Geprüft werde, ob die UBS AG Investoren falsch informiert habe, indem sie Immobilienkredite zu einem zu hohen Wert in ihren Büchern habe stehen lassen, berichtet das "Wall Street Journal".

DJG/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.