Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


04.03.2010

WSJ: Sony will Apple mit neuen Geräten die Stirn bieten - Kreise

Von Daisuke Wabayashi und Yukari Iwatani Kane THE WALL STREET JOURNAL

Von Daisuke Wabayashi und Yukari Iwatani Kane THE WALL STREET JOURNAL

TOKIO (Dow Jones)--Der japanische Elektronikkonzern Sony will laut Informationen aus Kreisen mit einer Reihe von neuen mobilen Geräten dem US-Wettbewerber Apple die Stirn bieten. In der Pipeline sei unter anderem ein Smartphone, mit dem Playstation-Spiele heruntergeladen und gespielt werden könnten, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen am Donnerstag.

Die Sony Corp arbeite zudem an der Entwicklung eines tragbaren Geräts, das mit Multifunktionsprodukten wie dem Tablet "iPad" der Apple Inc konkurrieren soll. Sowohl das Smartphone als auch das Multifunktionsgerät sollen mit der Onlinemedienplattform von Sony arbeiten, die das Unternehmen als Antwort auf Apples iTunes im Laufe des März' in den USA einführen wolle.

Auf den Markt kommen sollen die neuen Produkte noch in diesem Jahr. Allerdings müssten viele Details wie Preise und bestimmte Spezifikationen noch festgelegt werden, hieß es von den Informanten. Eine Sony-Sprecherin wollte keinen Kommentar abgeben.

Zuletzt machten tragbare Geräte Sony keine Freude mehr. Das Mobiltelefon-Joint-Venture Sony Ericsson musste 2009 einen Absatzeinbruch um 41% hinnehmen. Und im Februar korrigierte Sony die Erwartungen für das Produkt PlayStation Portable (PSP) nach unten.

Sonys Medienplattform "Sony Online Service" werde viele Filme, TV-Shows und Musikstücke anbieten, die derzeit bereits über iTunes von Apple verfügbar seien. Allerdings wolle der japanische Konzern seine Angebotspalette vergrößern, indem er einer großen Zahl von verschiedenen Geräten Zugang zu seinem Spieleangebot, vor allem von älteren für die Original PlayStation konzipierten Spiele, ermögliche.

Das neue Smartphone und andere tragbare Geräte sind wichtige Produkte im von CEO Howard Stringer verfolgten Turnaround-Plan. Sony habe bereits erfolgreich Kosten gespart und die Produktion verschlankt. Schuldig geblieben sei der Konzern aber noch ein "game-changing" Produkt, das Stringers Vision zum Ausdruck bringt: Geräte, die über ein Onlinenetz Film-, Spiele- und Musikabrufe ermöglichen.

Bisher sei noch nicht klar, welche speziellen Schritte Sony unternehme, um die Vision Wirklichkeit werden zu lassen, vor allem, da bereits iPad und andere leistungsfähige mobile Geräte den Markt überschwemmten, sagte Nobuo Kurahashi, Analyst bei Mizuho Investors Securities. .

Webseite: www.wsj.com -Von Daisuke Wakabayashi und Yukari Iwatani Kane, The Wall Street Journal; (Juro Osawa hat zu dem Bericht beigetragen) DJG/DJN/bam/brb

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.