Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.2007

XETRA-START/Gute Unternehmenszahlen stützen den DAX und MDAX

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Aussicht auf eine Bodenbildung an den US-Aktienmärkten und überwiegend überzeugende Quartalszahlen von Unternehmen sorgen am Donnerstag für Kursgewinne am deutschen Aktienmarkt. Der DAX gewinnt gegen 9.35 Uhr 0,9% oder 71 Punkte auf 7.900. Der MDAX gewinnt sogar 1,3%. Im Tagesverlauf hänge jedoch alles weitere an den Geschäftszahlen von Daimler und den Neubauverkäufen in den USA. Der ifo-Index für Oktober könne etwas belasten, nachdem am Vortag bereits der belgische Geschäftsklimaindex in den Minusbereich gerutscht war. Der DAX sei bei 7.820 Punkten unterstützt, bei 7.914 Punkten liege ein Widerstand.

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Aussicht auf eine Bodenbildung an den US-Aktienmärkten und überwiegend überzeugende Quartalszahlen von Unternehmen sorgen am Donnerstag für Kursgewinne am deutschen Aktienmarkt. Der DAX gewinnt gegen 9.35 Uhr 0,9% oder 71 Punkte auf 7.900. Der MDAX gewinnt sogar 1,3%. Im Tagesverlauf hänge jedoch alles weitere an den Geschäftszahlen von Daimler und den Neubauverkäufen in den USA. Der ifo-Index für Oktober könne etwas belasten, nachdem am Vortag bereits der belgische Geschäftsklimaindex in den Minusbereich gerutscht war. Der DAX sei bei 7.820 Punkten unterstützt, bei 7.914 Punkten liege ein Widerstand.

Deutsche Telekom legen um 1,9% auf 13,65 EUR zu, sie werden von France Telecom gestützt. Die Franzosen haben die Prognosen für den Cash-Flow und die operative Marge erhöht. Die Quartalszahlen der Lufthansa sind laut Händlern wie erwartet ausgefallen und geben der Aktie keinen Aufwärtsimpuls. Lufthansa handeln unverändert, obwohl sich Analysten zu den Zahlen positiv äußern. Siemens erholen sich von den Kursabgaben vom Mittwoch und legen um 1,6% auf 91,41 EUR zu. Abgestraft werden SGL Group. Die Aktie büßt 7,3% auf 41,85 EUR ein. Händler sagen, der Markt habe auf einen höheren Ausblick gesetzt, diesen habe das Unternehmen aber "nicht geliefert".

Wincor Nixdorf, Rhön-Klinikum, MTU Aero Engines im MDAX sowie MorphoSys und Kontron im TecDAX steigen sämtlich nach Veröffentlichung von Quartalszahlen. Die Kursgewinne reichen von 1,6% bei MTU bis zu 2,4% bei Wincor Nixdorf. Bei Kontron fällt das Kursplus mit 5% auf 17,58 EUR besonders hoch aus. Im Interview mit Dow Jones News hat der CEO Hannes Niederhauser eine höhere Dividende für 2007 angekündigt.

DJG/bek/mod/reh

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.