Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.06.2007

"Zwei von drei verkauften Geräten sind All-in-Ones"

Paul Schmidt

Der Gesamtmarkt für Multifunktionsprodukte wächst weiter. Nachdem im vergangenen Jahr erstmals mehr Multifunktionsgeräte als Einzeldrucker verkauft wurden, sind mittlerweile etwa zwei von drei verkauften Geräten All-in-Ones, und das mit steigender Tendenz. Wir erwarten, dass sich diese Entwicklung noch weiter fortsetzt. Denn im Consumer- und SoHo-Bereich bevorzugen die Kunden Geräte mit mehr Funktionen zum annähernd gleichen Preis.

Und auch im Business-Bereich ist ein Umdenken zu beobachten: Werden große Abteilungsdrucker eingesetzt, müssen die Mitarbeiter zu den meist zentral aufgestellten Geräten lange Wege zurücklegen, was Zeit und damit Geld kostet. Deshalb kehren viele Firmen nun zurück zum Drucker für kleine Anwendergruppen. Und hier bieten sich natürlich Multifunktionsgeräte an, sodass zusätzliche Funktionen wie Kopieren und Scannen am Arbeitsplatz verfügbar sind.

Stabiler Laserdruckermarkt

Der Anteil der Laserdrucker bleibt im Gesamtmarkt für Multifunktionsdrucker stabil bei rund 20 Prozent. Dabei sind zwei Drittel der Laserprodukte, aber nur 20 Prozent der Tintenstrahldrucker mit einem Fax ausgestattet. Die Erfahrung zeigt, dass im Geschäftsleben trotz der großen Bedeutung des E-Mail-Verkehrs die Kommunikation per Fax immer noch unerlässlich ist, beispielsweise wenn es um Auftragsbestätigungen geht. Dieser Erwartungshaltung der Kunden sind wir mit unserem neuen Multifunktionsgerät Epson AcuLaser CX21N nachgekommen, das es auch in einer Fax-Variante gibt.

Mit einer kompletten Verdrängung der Single-Function-Drucker vom Markt rechnen wir nicht, denn auch diese Geräte haben in verschiedenen Branchen und Arbeitsumgebungen durchaus ihre Berechtigung (zum Beispiel Nadeldrucker in Arztpraxen oder im Industriebereich, Auftragsdrucker in Autohäusern etc.). BB