Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.09.2010

Apple-CEO Jobs präsentiert neue Versionen von AppleTV und iPod

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Mit großem Tamtam hat Apple-CEO Steve Jobs am Mittwochabend neue Versionen des Musikspielers iPod und der AppleTV-Box vorgestellt. Die Box, die Videos und Fernsehsendungen aus dem Internet direkt auf den Fernseher liefert, war bislang weit weniger von Erfolg gekrönt, als die Kassenschlager iPhone, iPod und iPad. Jobs selbst bezeichnete das Produkt oft als sein "Hobby". Die AppleTV-Umsätze werden vom Konzern nicht separat ausgewiesen und einige Analysten fragen sich, wie wichtig das Produkt tatsächlich für die Geschäftsentwicklung von Apple ist.

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Mit großem Tamtam hat Apple-CEO Steve Jobs am Mittwochabend neue Versionen des Musikspielers iPod und der AppleTV-Box vorgestellt. Die Box, die Videos und Fernsehsendungen aus dem Internet direkt auf den Fernseher liefert, war bislang weit weniger von Erfolg gekrönt, als die Kassenschlager iPhone, iPod und iPad. Jobs selbst bezeichnete das Produkt oft als sein "Hobby". Die AppleTV-Umsätze werden vom Konzern nicht separat ausgewiesen und einige Analysten fragen sich, wie wichtig das Produkt tatsächlich für die Geschäftsentwicklung von Apple ist.

Nun jedoch soll AppleTV deutlich erschwinglicher werden: Die Neuauflage soll für 99 USD erhältlich sein, während das Vorläufermodell noch 229 USD kostete. Zudem können Inhalte von Computern und den tragbaren Apple-Geräten übertragen werden. Fernsehsendungen und Filme können für 0,99 USD per Stream angeschaut werden.

"Das neue Preissegment wird von den Konsumenten eindeutig gut aufgenommen werden. Aber am Ende des Tages ist das nur ein Appetithappen, nicht das Hauptgericht", sagte Brian Marshall, Analyst bei Gleacher & Co. Rund 70% der Gewinnmarge von Apple werde im kommenden Jahr vom Tabletcomputer iPad und dem iPhone generiert, fügte er hinzu. Das neue AppleTV trage unterm Strich eher zum Konzernwert, als zum Gewinn bei.

Als Reaktion auf das neue Angebot von Apple senkte der Internethändler Amazon die Preise für das Herunterladen einiger TV-Sendungen auf 0,99 USD von 2,99 USD. Die neuen Preise gelten für über 260 Sendungen der Walt-Disney-Tochter ABC, der News-Corp-Tochter-Fox und der BBC. News Corp ist Eigentümer von Dow Jones, dem Herausgeber dieser Nachrichtenagentur.

Bislang konnte Apple ABC und Fox dafür gewinnen, ihre Inhalte für AppleTV zur Verfügung zu stellen. Auch Videos von den Internetplattformen Netflix oder YouTube können übertragen werden. Jobs rechnet damit, weitere Filmstudios gewinnen zu können, wenn sich der Erfolg des Produktes abzeichnet. "Wir denken, dass die restlichen Studios an Boad kommen werden", so der CEO.

Die neue Version des Musikspielers iPod, der 2001 erstmals auf den Markt kam und dem Apple-Konzern aus Cupertino seinerzeit neuen Auftrieb gab, wird etliche Funktionen besitzen, die das iPhone so populär gemacht haben. So werden einige Geräte mit Kameras, hochaufgelösten Displays und der Möglichkeit zum Video-Chat ausgestattet sein.

Das beliebteste iPod-Modell Touch wird ab 229 USD verkauft und hat eine Speicherkapazität von 8 Gigabyte. Das Gerät werde eine hochauflösende Videokamera haben und die Möglichkeit für Videokonferenzen bieten, so Jobs.

Webseite: www.apple.com -Von Ian Sherr, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/sha/has

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.