Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.12.2005

Auch Steve Ballmer muss sich die Xbox 360 selber kaufen

Auch wenn Steve Ballmer oberster Boss von Microsoft ist - die neue Spielekonsole seiner Firma "Xbox 360" muss er aus eigener Tasche bezahlen.

"Die Ballmer-Kinder haben ihre Xbox 360 noch nicht. Ich sitze im selben Boot wie viele von Ihnen", erklärte Ballmer. "Dank der Segnungen von Sarbanes-Oxley bekommt das Management keine Xbox 360 umsonst", spöttelte der Konzernchef auf einem Treffen von Branchen-Managern.

Aufgrund der gesetzlichen Auflagen wäre Microsoft gezwungen, eine kostenlose Konsole für Ballmer als geldwerten Vorteil zu verbuchen. Die Edelversion der Xbox 360 kostet 400 Dollar. In den USA ist das Gerät seit dem 22. November erhältlich, bis Ende Juni 2006 will Microsoft weltweit 5,5 Millionen Geräte absetzen. (tc)

Newsletter 'Fachhandel' bestellen!