Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.12.2006

Blu-ray-Brenner von Plextor und LG

Bernd Weeser-Krell
Unsere Schwesterpublikation "PC-Welt" hat zwei Blu-ray-Brenner für den PC getestet: den "PX-B900A" von Plextor für zirka 850 Euro und den rund 800 Euro teuren "GBW-H10N" von LG Electronics.

Von Bernd Weeser-Krell, PC-Welt

Tempo

Wie die meisten BD-Laufwerke der ersten Generation beschreibt das Plextor-Laufwerk BD-Rs und BD-REs (mehrfach beschreibbar) mit zweifachem Tempo. Für eine komplette Scheibe benötigte es 45:20 Minuten. Beim DVD-Tempo liegt das Modell hinter reinen DVD-Brennern zurück. Einlagige Rohlinge brennt es achtfach (8,5 Minuten für ein Medium), zweilagige mit vierfachem Tempo (rund 27,5 Minuten). DVD-RAM unterstützt das Laufwerk mit fünffachem Tempo, CD-R/RW mit 24- beziehungsweise 16facher Geschwindigkeit.

Das LG-Laufwerk brennt einmal beschreibbare BD-R-Medien mit vierfachem Tempo. Dies entspricht einer Übertragungsrate von rund 18 MB pro Sekunde. Die Zeitersparnis gegenüber zweifachem Tempo ist erheblich. Die Brenndauer verkürzt sich von rund 45 auf etwa 22,5 Minuten. DVDs beschreibt das Modell mit maximal zwölffacher Geschwindigkeit. Damit liegt es nur wenig hinter dem Tempo reiner DVD-Brenner zurück. Einen Rückfall in vergangene Zeiten erlebt der Brenner dagegen beim CD-Format. CD-Rs schafft das Laufwerk nur mit achtfachem Tempo - ein Rohling war erst nach über zehn Minuten beschrieben.

Kompatibilität

Plextors erster Blu-ray-Brenner arbeitet mit zwei Linsen - eine mit blauem Laser für die BD-Medien und eine mit rotem Laser für DVD- sowie CD-Silberlinge. Neben einlagigen 25-GB-Rohlingen erkennt er auch doppellagige 50-GB-Medien. Daneben beherrscht der Brenner auch das DVD-RAM-Format.

Neben einlagigen Medien gibt es beim LG-Laufwerk auch zweilagige BD-R/RE mit doppeltem Speicherplatz, die das LG-Laufwerk allerdings nicht unterstützt. Stattdessen kann der Brenner mit dem DVD-RAM-Format (mit fünffachem Tempo) umgehen.

Ausstattung

Plextor liefert den Brenner mit einem Softwarepaket von Intervideo aus. Darin enthalten sind die BD-Programme "BD Discrecorder" und "Win DVD BD" als Player-Software. Im Lieferumfang ist neben der schwarzen zusätzlich eine graue Frontblende enthalten. BD-Rohlinge fehlen dagegen im Retail-Paket.

LG legt dem Brenner ein Software-Bundle von Cyberlink bei, das eine OEM-Version von "Power DVD BD" beinhaltet. Damit können Sie HD-Filme abspielen - wenn Sie entsprechende Hardware inklusive Grafikkarte mit HDMI-Schnittstelle und HDCP-Kopierschutz installiert haben. BD-Rohlinge sind nicht im Lieferumfang.

Fazit

In den Tests hinterließ der sehr teure Plextor-Brenner "PX-B900A" einen guten Eindruck. Er funktionierte problemlos. Das Betriebsgeräusch beim Brennen und Abspielen der Medien war gering.

Der LG-Brenner "GBW-H10N" lief problemlos und zuverlässig. Der Geräuschpegel blieb beim Brennen wie auch beim Abspielen von DVDs und BDs auf niedrigem Niveau. Der Preis ist sehr hoch. BB