Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.2016 - 

Smart Home mit Stil

Crowdfunding Hub Zoe von Protonet passt sich an

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Das Hamburger Unternehmen hat nun auch ein Consumer-Produkt zu bieten. Über 800 Unterstützer und 2.000 verkaufte Geräte innerhalb von 15 Tagen lassen auf einen Erfolg schließen.

Die internationale Crowdfunding-Kampagne der Protonet Betriebs GmbH für ihr B2C-Produkt Zoe schreitet erfolgreich voran. Innerhalb von 15 Tagen haben bereits über 800 Unterstützer für den Smart Home Hub der neuen Generation gefunden, teilt das Unternehmen mit. Mehr als 2.000 Geräte von Protonet Zoe wurden seit dem Start der Kampagne am 15. März 2016 verkauft. Das Investment des weltweiten Crowdfundings hat mittlerweile die Marke von 225.000 US-Dollar überschritten. Die Kampagne läuft noch bis 15. April 2016 auf der Crowdfunding-Plattform von IndiegogoHört aufs Wort im ganzen Haus

CEO Ali Jelveh (links) und CTO Christopher Blum von Protonet freuen sich über das Erreichen der Investmentmarke von 225.000 US-Dollar und über mehr als 2.000 Bestellungen.
CEO Ali Jelveh (links) und CTO Christopher Blum von Protonet freuen sich über das Erreichen der Investmentmarke von 225.000 US-Dollar und über mehr als 2.000 Bestellungen.
Foto: Protonet

Protonet Zoe ist ein Smart Home Hub der neuen Generation, der unabhängig von externen Cloud-Diensten arbeitet, indem sie die Daten auf dem eigenen verschlüsselten Speicher ablegt. Im Gegensatz zu den Smart Home-Produkten der Wettbewerber wie Google Nest oder Amazon EchoDie Bedienung soll auch für Menschen ohne IT-Kenntnisse leicht und problemlos sein, verspricht der Hersteller. Zoe kostet keine monatlichen Gebühren, arbeitet dezentral, ist völlig unabhängig und ausfallsicher von externen Cloud-Anbietern und benötigt keine konstante Internetverbindung.

Auch die Möglichkeit das Cover von Protonet .

Hört aufs Wort im ganzen Haus

Zoe, der Smart Home Hub von Protonet, lässt sich dank individueller Oberflächengestaltung an den gewünschten Standort im Haus stilistisch anpassen.
Zoe, der Smart Home Hub von Protonet, lässt sich dank individueller Oberflächengestaltung an den gewünschten Standort im Haus stilistisch anpassen.
Foto: Protonet

Die dazugehörenden "Voice-Drops", kleine mobile Empfänger, können im Haus platziert werden, um flächendeckend in sämtlichen Räumen und Stockwerken Sprachbefehle empfangen können. Die "Drops" sind manuell abschaltbar, damit Privates auch privat bleibt.