Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.10.2014 - 

Expansionskurs geht weiter

DextraData eröffnet Büro in München

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der Essener IT-Spezialist DextraData ist weiter auf Wachstumskurs. Kürzlich hat das Unternehmen eine neue Geschäftsstelle in der Münchener Leopoldstraße eröffnet, um im Süden Deutschlands stärker präsent zu sein.
Nach der erfolgreichen Expansion gen Norden ist nun der Süden an der Reihe. Frank Haines, Geschäftsführer Vertrieb bei der DextraData GmbH, will mit dem neuen Büro in München vor allem den dortigen gehobenen Mittelstand und die Enterprise-Kunden adressieren.
Nach der erfolgreichen Expansion gen Norden ist nun der Süden an der Reihe. Frank Haines, Geschäftsführer Vertrieb bei der DextraData GmbH, will mit dem neuen Büro in München vor allem den dortigen gehobenen Mittelstand und die Enterprise-Kunden adressieren.
Foto: DextraData

Der Expansionskurs der DextraData GmbH, die bereits 2010 eine Niederlassung in Hamburg eröffnete, hat nun auch den Süden des Landes erreicht. Zusammen mit dem Servicestandort in Frankfurt sei DextraData nun mit vier Büros deutschlandweit als zuverlässiger Partner für IT-Projekte im Rechenzentrumsumfeld etabliert, teilt das Unternehmen mit.

Der Wirtschaftsstandort München ist als unangefochtener Spitzenreiter unter den deutschen Technologiestandorten auch für die Essener Spezialisten besonders bedeutsam. In der Metropolregion seien rund 22.000 Hightech-Unternehmen, die ohne eine solide IT-Infrastruktur kaum bestehen könnten. Neben der Bestandskundenpflege ist auch geplant, die Geschäftsaktivitäten der DextraData GmbH in Süddeutschland weiter auszubauen.

"Im heiß umkämpften Systemhausgeschäft im Großraum München möchte sich DextraData langfristig als IT-Beratungshaus mit exzellentem Infrastrukturwissen und besten Kontakten zu den Herstellern EMC, Cisco, VMware und NetApp im gehobenen Mittelstand und bei Enterprise Klienten als Trusted Advisor etablieren", erläutert Geschäftsführer Frank Haines die Expansion. (KEW)

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!