Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.09.2015 - 

bitbakers und flour.io im Best in eCommerce-Wettbewerb

Die Kasse aus der Cloud

Yvonne Göpfert ist als freie Journalistin in München tätig.
Eine mobile Kassenlösung, bei der sich auch Artikeldaten vom Warenwirtschaftssystem oder aus dem Online-Shop übernehmen lassen, das ist flour.io. Ein Weinhändler gab bitbakers den Anstoß zu dieser Cloud-basierten Kasse. Auf dem "Best in eCommerce"-Kongress 2015 bekam diese Lösung einen Innovationspreis.

flour.io ist die Cloud-Kassenlösung für alle Einzelhändler, die auch E-Commerce betreiben. Hier werden sämtliche Prozesse des klassischen Einzelhandels mit dem Procedere im Online-Handel in zusammengebracht.

Der Ursprung des Online-Kassensystems geht in das Jahr 2013 zurück: Ein Weinhändler wünschte sich eine Lösung, mit der er auch während der Beratung - also beim Rundgang mit dem Kunden durch seinen Weinhandel, auch Kassenbons erstellen könnte. Damals gab es Lösungen als App zum Beispiel für das iPad. Doch diese Lösungen boten keine Möglichkeit, Artikeldaten von einem Warenwirtschaftssystem oder aus dem Online-Shop zu übernehmen.

So funktioniert bitbakers flour.io. Um die Bestände im Shop-System abzugleichen, ist keine ERP-Lösung nötig. Sobald sich der Bestand im Kassensystem ändert, erfolgt automatisch der Abgleich mit dem Shopsystem. Ein internes Netzwerk ist ebenfalls nicht erforderlich: Der Händler benötigt lediglich einen Internetzugang.
So funktioniert bitbakers flour.io. Um die Bestände im Shop-System abzugleichen, ist keine ERP-Lösung nötig. Sobald sich der Bestand im Kassensystem ändert, erfolgt automatisch der Abgleich mit dem Shopsystem. Ein internes Netzwerk ist ebenfalls nicht erforderlich: Der Händler benötigt lediglich einen Internetzugang.
Foto: bitbakers

bitbakers nahm sich dieser Angebotslücke beherzt an und entwickelte vor zwei Jahren Version 1.0 der Online-Kasse. Anfang 2014 hatte bitbakers dann die Idee, die Kasse mit einem Warenwirtschaftssystem zu erweitern. So entstand der Gedanke, ein komplettes System zu entwickeln, in dem sowohl die Online-Kasse als auch die Warenwirtschaft "Platz findet." Das Produkt "bitbakers flour" war geboren.

Software Defined Infrastructure in Deutschland 2016

Software Defined Infrastructure in Deutschland 2016

Software Defined Infrastructure (SDI) hilft Ihnen IT-Ressourcen kosteneffizienter und flexibler zu nutzen.
Weitere Vorteile und eine Roadmap zur SDI laut IDC erfahren Sie in dieser Studie.

flour.io ist ein echtes Cloud-Kassensystem, das unabhängig vom Betriebssystem und der Hardware stationär und mobil genutzt werden kann - ohne dass eine App installiert werden muss. Trotzdem ist flour.io in der Lage, mit Hilfe der flour BOX lokale Bondrucker und Kassenschubladen anzusteuern. flour.io vereint alle Vorteile und Möglichkeiten eines stationären klassischen Kassensystems und kann zusätzlich ohne Einschränkungen und Mehrkosten mobil und für mehrere Vertriebskanäle wie Store oder Onlineshop genutzt werden

Die eCommerce-Lösung

Die derzeitigen Kassenlösungsanbieter am Markt konzentrieren sich sehr auf die Funktionen einer Kasse, ohne weitere Verkaufskanäle - beispielsweise den Online-Shop - zu beachten.
bitbakers verfolgt einen ganz anderen Ansatz und stellt beispielsweise Schnittstellen zu Online- Shops (Shopware) bereit. So kann flour.io die Stammdaten einfach aus einem vorhandenen Shopware-Shop übernehmen und ist sofort betriebsbereit.

Sollte kein Shop vorhanden sein, können die Stammdaten aus üblichen Tabellenformaten (CSV, Excel) importiert werden. Weiter hat bitbakers mit flour.io eine Anbindung an das Warenwirtschaftssystem BüroWARE entwickelt, um so Artikeldaten, Bestände und auch Umsätze/Belege abzugleichen.

Christian Erbach, Leiter Vertrieb und Marketing bei bitbakers
Christian Erbach, Leiter Vertrieb und Marketing bei bitbakers

flour.io ermöglicht es den Händlern, ihren Point-of-Sale einzurichten, ohne von der vorhandenen IT-Infrastruktur abhängig zu sein - egal, an welchem Ort sie sind. Sie können also von einem Store, auf der Messe, auf dem Wochenmarkt oder in einer Filiale ihren Geschäften nachgehen - die Kasse boniert zuverlässig.
Dies gilt auch für mehrere Standorte gleichzeitig wie z.B. Filialen.
Das System ist völlig unabhängig vom Betriebssystem und der Hardware und kann somit sowohl mobil via iPad, Android oder Windows-Tablet als auch an einem stationären Point-of-Sale eingesetzt werden. Stammdaten wie z.B. Artikelbestände werden auf allen Vertriebskanälen in Echtzeit dargestellt. "Wir sehen die Kasse als einen Verkaufskanal, der sich nahtlos in die anderen, bereits vorhandenen Systeme integrieren muss", sagt Christian Erbach, Leiter Vertrieb und Marketing bei bitbakers.

Die Hürden

Es bestand wie bei allen Webapplikationen das Problem, Peripheriegeräte anzusteuern, ohne vorher ein PDF zu generieren oder ein unzuverlässiges Bluetooth-Gerät zu nutzen. Hierzu wurde die flour.io BOX entwickelt.
Sie baut auf eine spezielle bitbakers-Logik auf und ist in der Lage, beispielsweise Druckaufträge direkt aus dem Internet respektive der flour.io-Cloud zu empfangen und mit handelsüblichen USB-Druckern zu verarbeiten. Bislang, so Erbach, "ist die Technologie einzigartig und wird unseres Wissens nach von keinem anderen Cloud-Software Hersteller genutzt. Auch die Möglichkeit, Shopsysteme oder ERP-Systeme an eine Kasse anzubinden, sehen wir als eine besondere Eigenschaft, die in dieser ganzheitlichen Ausprägung bisher auf dem deutschen Markt nicht zu finden war."

Die Flour.io-Box ermöglicht es Anwendern, von jedem Drucker aus Rechnungen auszudrucken.
Die Flour.io-Box ermöglicht es Anwendern, von jedem Drucker aus Rechnungen auszudrucken.
Foto: bitbakers

Der Business-Nutzen

Mit flour.io von bitbakers sparen die Händler Zeit beim Aktualisieren ihrer Daten in den verschiedenen Vertriebskanälen. So können sie Personalkosten einsparen und das Personal stattdessen für umsatzbringende Aktivitäten einsetzen. Des weiteren ist es mit flour.io möglich, Fremd-Lagerbestände zum Beispiel eines Lieferanten darzustellen. So kann für den Kunden ein bestimmter Artikel direkt am Point-of-Sale beim Lieferanten bestellt werden bzw. eine Aussage über dessen Verfügbarkeit getroffen werden.

flour.io kostet 99,00 EUR im Monat und ist monatlich kündbar. bitbakers verspricht einen RoI innerhalb des ersten Monats. Der Name "flour" rührt übrigens von der englischen Übersetzung Mehl. bitbakers nutzt "flour", um Lösungen für Kunden zu schaffen - der Bäcker nimmt Mehl zum Backen, erklärt Christian Erbach.
"Wir drücken das bereits im Namen aus und leben es auch." (rb)

Michael Joos, Bitbakers, freut sich über den Innovations-Award im Rahmen des "Best in eCommerce"-Wettbewerbs 2015.
Michael Joos, Bitbakers, freut sich über den Innovations-Award im Rahmen des "Best in eCommerce"-Wettbewerbs 2015.
Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!