Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.2016 - 

Calmo S von Extra Computer

Flexibel erweiterbare Industrie-PCs aus Deutschland

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Extra Computer rüstet seine Industrie-PCs des Gerätemodells Calmo S mit kundenindividuellen Schnittstellen aus.
Extra Computer Calmo S: Flexibel erweiterbar.
Extra Computer Calmo S: Flexibel erweiterbar.
Foto: Extra Computer GmbH

Der deutsche PC-Fertiger Extra Computer GmbH aus dem donauschwäbischen Giengen bietet mit seinem Modell Calmo S ein Gerät für den industriellen Einsatz an. Diesem rauen und kundenindividuellen Umfeld soll das PC-Modell unter anderem mit einem lüfterlosen und widerstandsfähigen Gehäusedesign der Schutzklasse IP 50 sowie der angepassten Ausstattung an Schnittstellen gerecht werden.

Laut Hersteller kann sein neuer Industrie-PC entweder mit den Fujitsu-Mainboards D3243-S auf Intel-Basis oder dem AMD-Board D3313-S ausgerüstet werden. Letztgenanntes ist in sechs verschiedenen Versionen erhältlich, die durch die gleiche Bauart problemlos austauschbar sein sollen.

Je nach Board-Ausstattung können die Steckkarten-Typen PCI, PCIe x16 oder PCIe x4 (Peripheral Component Interconnect / express) betrieben werden. Manche an eine Steuerung angebundenen Industrieanwendungen erfordern eine zusätzliche Steuerungskarte, in anderen Szenarien sind RS-485 oder parallele Schnittstellen notwendig. Der erweiterte Calmo S erhöht die Vielfalt nun über eine flexible Riser-Karte.

Der in Deutschland produzierte Industrie-PC soll in einem erweiterten Temperaturbereich von minus fünf bis plus 55 Grad Celsius (mit dem Mainboard D3313) beziehungsweise von minus fünf bis 45° C (mit dem D3243) agieren.

Der Hersteller betont beim Calmo S noch eine garantierte Langzeitverfügbarkeit der Komponenten von fünf Jahren, das Out-of-Band-Management, die Watchdog-Funktion sowie Wake-on-LAN – mit dem der PC über die eingebaute Netzwerkkarte gestartet werden kann - für einen insgesamt reibungslosen Betrieb des Geräts. Und: „Wir bieten mit unserer Calmo-Marke Industrie-PCs ,Made in Germany’. Für unsere Kunden bedeutet das kurze Lieferwege und schnelle Reaktionszeiten“, erklärt Alexander Plöger, Product Manager Industry bei dem Distributor Extra Computer. (rw)

Newsletter 'Distribution' bestellen!