Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.2007

Gemeinsam gegen die Retailer

Im September hatte Emendo zur Partnermesse nach Hannover eingeladen. Die Rekordzahl von 150 Fachhändlern folgte dem Ruf der Marketingkooperation, die sich den Kampf gegen die Retailer auf die Fahnen geschrieben hat.

Von Alexander Roth

Emendo unterstützt regionale IT-Fachhändler im Kampf gegen den wachsenden Erfolg von Retail-Ketten. Die nordrhein-westfälische Marketingkooperation bietet Marketingmaterial, hilft beim E-Commerce und gibt besondere Einkaufskonditionen. Geschäftsführer Eckard Tödtmann beton-te gegenüber ChannelPartner immer wieder die persönliche Atmosphäre unter seinen Kooperationspartnern.

Vermutlich schneller als gedacht wird er sich aber schwer tun, diese "Familienatmosphäre" zu halten: Das Unternehmen verbuchte auf seiner dritten Partnermesse, die Anfang September in Hannover stattfand, die beachtliche Besucherzahl von 150 Teilnehmern. Was vor Monaten noch undenkbar gewesen wäre: Der Dienstleister zählte noch vor knapp einem Jahr eine zweistellige Zahl an Resellern zu seiner Kundenstamm.

Nicht nur die Händlerreichweite, auch die Zahl der Lieferantenkooperationen von Emendo nimmt zu, wie ein Blick auf die Ausstellerliste der Partnermesse zeigt: Vor Ort waren die Distributoren Actebis, Also und Bcom sowie die Hersteller Acer, Asus, Epson, Everyware, Fujitsu Siemens, Kaspersky, Mirai, Sony, Symantec und der PC-Lieferant Toshiba, dessen Deutschland-Chef Dirk Thomaere persönlich angereist kam, um vor allem die Fachhandelstreue seines Unternehmens zu beteuern.

Tödtmann betonte in seinem Vortrag, auf welche Weise er IT-Fachhändler konkret unterstützen möchte: "Wir wollen regional angesiedelten Resellern die Möglichkeit geben, sich gegenüber dem Markt, egal ob sie Geschäfts- oder Privatkunden bedienen, abzuheben." Dafür offeriere sein Unternehmen dem Handel eine steigende Zahl an Hilfsmitteln, etwa Point-Of-Sale-Material oder E-Commerce-Unterstützung. Zudem wähle er zusammen mit den kooperierenden Lieferanten pro Monat etwa 20 Produktangebote aus, die wiederum von den Resellern zu festen Preisen angeboten werden sollen. Dieses Angebot gebe es sowohl für B2B- als auch für B2C-Händler.

Hohe Anforderungenan die Partner

Besonderes Interesse zeigten die Messeteilnehmer an der Online-Plattform, die Emendo seit einigen Monaten anbietet: Im Stile eines Webportals bietet das Unternehmen dabei eine Plattform an, die die Produktpreise und -verfügbarkeiten einiger wichtiger Distributoren abbildet.

Nach wie vor stellt das Unternehmen, das mittlerweile rund 150 Fachhändler beliefert, allerdings hohe Anforderungen an seine Kooperationspartner: Aktiven Fachhändlern wird empfohlen, jeden Monat eine vierstellige Zahl an Endkundenprospekten, auf dem sie auch eigene Produkte und eine Anfahrtsskizze einbinden können, im Einzugsgebiet ihres Geschäfts zu verteilen. So ergäben sich die Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um der Marketingkooperation beizutreten, fast von allein: Interessierte Fachhändler sollten laut Tödtmann ein Ladengeschäft mit mindestens 50 Quadratmetern führen und motiviert sein, aktiv Marketing für sich zu betreiben. Die Mitgliedschaft bei Emendo beginnt bei 39 Euro im Monat, bei einer Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr.

Trotz allen Wachstums hat die Kooperation jedoch noch einiges vor sich: Als langfristiges Ziel hat Tödtmann die Zahl von insgesamt 400 deutschen Partnern ausgegeben. Wie er in diesem Falle die persönliche Atmosphäre unter seinen Handelspartner erhalten möchte, verriet er nicht.