Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

100-Dollar-Smartphones

Google startet Android One

16.09.2014
Mit Android One hat Google bereits im Juni eine neue Initiative angekündigt, mit der der Suchmaschinenriese die Herstellung preisgünstigen Smartphones voran treiben möchte. Heute startet Android One in Indien mit den ersten drei Geräten – bis zum Ende des Jahres soll das Programm auch auf andere Länder ausgeweitet werden.
Google sieht in Android One die Plattform für die nächsten Smartphone-Nutzer
Google sieht in Android One die Plattform für die nächsten Smartphone-Nutzer
Foto: Google

Wie sich bereits vor zwei Wochen angedeutet hat, hat Google heute neue Details und erste Geräte der Android-One-Initiative im indischen New-Delhi vorgestellt. Das Programm war auf der I/O im vergangenen Juni bereits kurz angerissen worden, handfeste Informationen gibt der Softwarekonzern aber erst heute mit dem Launch der ersten drei Smartphones heraus. Mit Android One möchte Google seine Android-Smartphones vor allem auch in Entwicklungs- und Schwellenländern anbieten - und das zu erschwinglichen Preisen unter der 100-Dollar-Marke. Auf der Entwicklerkonferenz hatte Google bereits eine Reihe von Partnern für das Programm präsentiert, die ersten Handys entstehen nun in Zusammenarbeit mit MediaTek und indischen Geräteherstellern.

Android-One-Geräte erhalten die aktuellen Updates direkt von Google
Android-One-Geräte erhalten die aktuellen Updates direkt von Google
Foto: Google

Die ersten Android-One-Smartphones sind das Micromax Canvas A1, das Spice Dream Uno sowie das Karbonn Sparkle V - alle sind mit MediaTeks MT6582 Chipsatz mit 1,3 GHz starkem Quad-Core-Prozessor auf Cortex-A7-Basis sowie 1 GB Arbeitsspeicher ausgestattet und UMTS-fähig. Des Weiteren verfügen die drei Geräte je über ein 4,5 Zoll großes Display mit der Auflösung 854 x 480 Pixel, eine 5-Megapixel-Kamera und 4 GB internen Speicher, der sich per microSD-Karte erweitern lässt. Außerdem sind sie alle mit zwei Einschüben für SIM-Karten versehen. Als Betriebssystem ist die Stock-Version von Android 4.4 Kitkat vorinstalliert, Updates inklusive jenem auf Android L werden für die nächsten zwei Jahre garantiert.

Bereits bei Snapdeal angeboten: Das Karbonn Sparkle V
Bereits bei Snapdeal angeboten: Das Karbonn Sparkle V
Foto: Karbonn

Die Smartphones werden zwischen 6.000 und 7.000 indischen Rupien - also zwischen 75 und 90 Euro - kosten und ab heute per Online-Bestellung, im Oktober auch in Retail-Stores in Indien erhältlich sein. Darüber hinaus gibt es bereits Pläne, das Android-One-Programm auf andere Märkte auszuweiten: Noch in diesem Jahr soll es in Indonesien, Bangladesch und auf den Philippinen an den Start gehen, weitere sollen im nächsten Jahr folgen. Zu den weiteren Partnern zählen unter anderem die Smartphone-Hersteller Alcatel One Touch, Asus, Acer, HTC und Lenovo.

powered by AreaMobile