Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.03.2007

Lynx positioniert sich neu

Nach dem Wechsel zur Tübinger Triple Stor GmbH will Lynx mit einem erweiterten und überarbeiteten Portfolio neue Märkte erschließen. Systemhäuser und Reseller werden es zu schätzen wissen.

Von Hans-Jürgen Humbert

Unter dem Namen "Lynx Reloaded" will Lynx jetzt im deutschen Markt richtig Gas geben. Nach dem Wechsel zur Tübinger Triple Stor GmbH wurde das Konzept komplett überdacht. Das Unternehmen will sich nun mit einer stark erweiterten Produktpalette und einem neuen Design im Markt positionieren.

Oberste Priorität hat für Jochen Friesch, Geschäftsführer von Lynx, der Fachhandel. "Wir bedienen zu 100 Prozent Reseller und Systemhäuser", erklärt der Manager gegenüber ChannelPartner. "Deshalb geben wir auch keine Preisempfehlungen an Endkunden weiter. So können unsere Kunden, die Fachhändler und Systemhäuser, ihre Verkaufspreise individuell kalkulieren."

Besonders stolz ist Friesch auf das neue Produktdesign. Alle Gehäuse sind in Silber gehalten, mit kleinen dezenten Akzenten in Petrol. Damit will sich Lynx mit seinen Systemen deutlich von den Wettbewerbern abheben. Den Einwurf, dass Server normalerweise in Serverräumen verschwinden, wischt Friesch beiseite. "In sehr vielen kleinen Unternehmen steht der Server direkt bei Chef unter dem Schreibtisch oder bei der Sekretärin im Vorzimmer. In Zukunft werden Besucher dann auf einen Blick erkennen, dass hier ein Lynx-Sever oder ein Lynx-NAS arbeitet."

Das Portfolio wurde um Workstations, Storage-Lösungen, Switches, Serverschränke und Displays erweitert, alle im neuen Design "Silver Petrol". Fachhändler und Systemhäuser können ihren Kunden damit jetzt eine komplette Lynx-IT-Architektur bieten. An der Build-to-Order-Strategie will der Manager festhalten. "Die hat sich bewährt, und unsere Reseller können ihren Kunden individuell konfigurierte Systeme anbieten."

Das Fachhändlerprogramm "LynxMore IQ" soll die Partner zusätzlich unterstützen. Zum Programm gehören 60 Tage Zahlungsziel, Übernahme von Serviceleistungen, vereinbarte Rabatte und die Schulung von Mitarbeitern.