Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.01.2007

Rangee GmbH sucht Systemhäuser

Drei Jahre nach ihrem Markteintritt als Thin-Client-Hersteller macht sich die Aachener Rangee GmbH auf die Suche nach Systemhäusern. Das acht Mitarbeiter zählende Unternehmen, das laut Marktforscher IDC mittlerweile zu den zehn größten Thin-Client-Anbietern in Deutschland aufgestiegen ist, hat sich zum Ziel gesetzt, den (nicht genannten) "Umsatz in Deutschland, Schweiz und Österreich in diesem Jahr um 40 Prozent zu steigern", so das Unternehmen.

50 Partner sollen es werden

Um dies zu erreichen, will Ran- gee Systemhäuser gewinnen - insbesondere solche, die im Server- based-Computing-Sektor aktiv sind und bereits Kunden haben, konkret "ab drei Thin-Client-Projekten oder einem Mindestumsatz von 50 Thin-Client-Produkten pro Jahr", so das Unternehmen. Der Planung zufolge sollen in diesem Jahr 50 zertifizierte Reseller in Deutschland gewonnen werden.

Solchen Häusern bieten die Aachener ein neues Vertriebskonzept an. Es besteht aus einem Qualifizierungs- und einem Channel-Programm. Systemhäuser können Mitarbeiter zum Rangee Certified Administrator ausbilden lassen. Die Kosten dieser Zertifizierung geben die Aachener mit 490 Euro netto je Teilnehmer an. Diese qualifizierten Systemhäuser erhalten verbesserte Einkaufskonditionen sowie Marketing- und Vertriebsunterstützung. Der Titel "Rangee Certified Reseller" steht ihnen ebenso zu.

Rangee vertreibt seine Thin Clients alternativ mit Linux oder mit Windows und arbeitet mit Partnern wie Citrx, Microsoft, ThinSoft, Ericom Software und der ThinPrint Software GmbH zusammen. Wolfgang Leierseder