Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.01.2015 - 

Transtec steigt ein

Rombus findet Investor

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Der finanziell ins Strauchen geratene PC- und Server-Fertiger Rombus kat mit Transtec einen Investor gefunden. Nun soll der Fortbestand der Traditionsmarke gesichert sein.

Eigentlich wollte Rombus-Chef Ralph Koch schon Ende November 2014 einen Investor für sein insolventes Unternehmen bekannt geben, jetzt hat es doch etwas länger gedauert. "Ich freue mich, dass wir mit der Transtec AG einen Investor gewinnen konnten, der seit über 30 Jahren fest im deutschen IT-Markt verankert ist und der unsere Vorstellungen hinsichtlich Kompetenz und Service-Orientierung teilt", erklärt Koch.

Rombus-Geschäftsführer Ralph Koch hat mit Transtec einen Investor gefunden, mit dem er sein Unternehmen weiter führen kann.
Rombus-Geschäftsführer Ralph Koch hat mit Transtec einen Investor gefunden, mit dem er sein Unternehmen weiter führen kann.
Foto: Rombus

Die Transtec AG hat ihren Sitz in Reutlingen und beschäftigt rund 120 Mitarbeiter in insgesamt fünf Niederlassungen. Der Hersteller bietet nicht nur Hardware in den Segmenten Clients, Server und Storage, sondern auch die entsprechenden Dienstleistungen.

Koch will mit dem neuen Investor nicht nur das Bestandsgeschäft fortführen, sondern auch sein Portfolio erweitern: "Gemeinsam werden wir unseren Kunden ein noch breiteres Angebot und noch umfangreicheres Knowhow zur Verfügung stellen. Damit können wir die rombus-Fachhändler bei vielen IT-Themen noch besser unterstützen", kündigt er an.

High Performance Computing neu im Portfolio

So hat der Rombus-Chef unter anderem den Bereich High Performance Computing (HPC) im Blick. So sollen künftig HPC Cluster als schlüsselfertige Lösungen, zusätzliche Storage- Produkte von Herstellern, wie IBM oder Infortrend und eine erweitere Produktpalette im Bereich Hochverfügbarkeitslösungen wie Collax oder Datacore bei Rombus erhältlich sein.

Für die Fachhändler und Systemhäuser bedeutet dies umfangreichere Dienstleistungs- und Servicemöglichkeiten mit erweiterten Projektierungsdienstleistungen, Angebotserstellung für IT-Lösungen sowie bundesweite Unterstützung bei Projektkonzeptionen. Auf Wunsch will Koch professionelle Vor-Ort-Installation, beispielsweise Integration, Implementierung und Migration, bieten. So wird es laut Koch für alle Rombus-Systeme standardmäßig oder optional einen Express-Exchange-Service bis zu 60 Monate sowie einen kostengünstiger Exclusiv-Vor-Ort-Service rund um die Uhr geben.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!