31.03.2010 - 

Taiwan President Kim

Samsung rechnet 2010 mit 2 Millionen 3D-TV-Verkäufen

Samsung Electronics ist zuversichtlich, 2010 das Jahresabsatzziel von zwei Millionen LED-beleuchteten, 3D-fähigen LCD-TVs zu erreichen, sagte Smile Kim, Taiwan-President des koreanischen Unternehmens.

Samsung Electronics ist zuversichtlich, 2010 das Jahresabsatzziel von zwei Millionen LED-beleuchteten, 3D-fähigen LCD-TVs zu erreichen, sagte Smile Kim, Taiwan-President des koreanischen Unternehmens.

In Taiwan wird Samsung im April 2010 46- und 55-Zoll-Modelle mit LED-Backlight auf den Markt bringen. Der 46-Zöller soll 129.900 New Taiwan Dollar (rund 3.036 Euro) kosten, der 55-Zöller 189.000 NT Dollar (4.417 Euro).

Im Preis jeweils enthalten sind zwei 3D-Brillen und einige 3D-Filme. Zusätzliche 3D-Brillen wird Samsung Taiwan für 5.000 bis 6.000 NT Dollar (117-140 Euro) anbieten.

Kim zufolge sollen die 3D-TVs unter anderem auch dank LED-Hintergrundbeleuchtung ein Kontrastverhältnix von 6 Mega:1 bieten und 50 Prozent weniger Strom verbrauchen als vergleichbare LCD-TVs. Von 3D auf 2D umschaltbar, sind die Geräte auch mit Internetzugang und verschiedenen Anschlussmöglichkeiten ausgestattet.

Wie Kim weiter ausführte, will Samsung 2010 den weltweiten Gesamtabsatz von LCD-TVs mit LED-Backlight um 280 Prozent auf 10 Millionen Stück steigern. 20 Prozent der Geräte sollen 3D-fähig sein. Für Taiwan hat er sich das Ziel gesetzt, den 3D-Anteil auf 38 Prozent zu erhöhen.

Um Marktanteile hinzuzugewinnen, hat Samsung Taiwan den Preis für ein 32 Zoll großes LED-TV-Einstiegsgerät gerade erst auf 27.900 NT Dollar (652 Euro) abgesenkt. Ein vergleichbares Modell von Sony kostet umgerechnet rund 699 Euro.

Viel Luft für weitere Preissenkungen sieht Kim bei LED-TVs (LCD-TVs mit LED-Backlight) nicht, zumal Samsung für jedes Produkt in der Regel nur zweimal Preissenkungen vorsehe.

Newsletter 'Produkte' bestellen!