Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.2007

Schwäbisches Allzeithoch

Kurt Striedacher, Firmengründer und geschäftsführender Gesellschafter von Kumagroup im schwäbischen Markdorf, kann zufrieden sein: Bei allen Unternehmen seines Holdingkonzerns stehen die Zeichen auf Wachstum. So konnte Kumagroup im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2006 seinen Gesamtumsatz um 1,2 Millionen auf 45 Millionen Euro steigern und den Vorsteuergewinn - dessen Höhe der Konzern allerdings nicht bekannt gibt - gegenüber dem Stand von vor drei Jahren verdoppeln.

Was Striedacher besonders freut: Das hauseigene Systemhaus Kumatronik erwies sich dabei als Zugpferd. Das Dienstleistungsunternehmen, derzeit auf Rang 21 in der ChannelPartner-Rangliste der größten Systemhäuser Deutschlands, hat nach eigenen Angaben gerade das beste Ergebnis der Firmengeschichte erzielt.

Für die nächsten Monate hat sich Striedacher nun einiges vorgenommen: Kumagroup will mit Augsburg einen zwölften Standort errichten und generell die Präsenz in Süddeutschland ausbauen. Ganz im Stile von Bechtle kündigte der Vorstand dabei auch Zukäufe an.