Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.03.2015 - 

Best in eCommerce 2015 - Gaxsys

TAO Sportswear verbindet Offline- und Online-Channel

Yvonne Göpfert ist als freie Journalistin in München tätig.
Wie Omni-Channel funktioniert, zeigt ein Projekt von Gaxsys beim Markenhersteller TAO Sportswear. Mit diesem Projekt gewan Gaxys den ersten Preis in der Kategorie "Beste Händler-Integration im Markenshop" - im Rahmen des "Best in eCommerce 2015"-Wettbewerbs.

TAO Sportswear tritt den Beweis an, dass auch Marken-Hersteller mit den richtigen Werkzeugen eine konsequente Omni-Channel Strategie umsetzen können. Diese verbindet die Offline-Welt der Händler und ihren stationären Flächen mit der Online-Welt.

Das begrenzte Angebot auf den Flächen wird mit POS Kiosk Systemen erweitert und das g.a.x.-System gewährleistet das Routing im Webshop generierter Bestellungen an den jeweils passenden Händler oder das entsprechende Fulfillment-Center.

Das Einkaufserlebnis des Endkunden wird intensiviert und die Identifikation durch eine durchgängige Markenkommunikation gesteigert. Somit setzt TAO Sportswear ein Zeichen im Markt. Gleichzeitig beweist TAO seine Loyalität gegenüber dem Handel, der durch die Zuführung der Online-Bestellungen direkt an den E-Commerce Aktivitäten beteiligt wird. Die komplexe Omnichannel-Lösung ist der Beitrag der gaxsys GmbH und TAO Sportswear im Best in eCommerce Award in der Kategorie "Beste Händler-Integration im Markenshop."

Als umfassend informierte Verkaufsberater kurbeln die POOOX-Terminals im stationären Handel die Umsätze mit TAO Sportartikeln an.
Als umfassend informierte Verkaufsberater kurbeln die POOOX-Terminals im stationären Handel die Umsätze mit TAO Sportartikeln an.
Foto: TAO Sportswear

Das Ausgangsszenario

Das bestehende Shopsystem der TAO Sportswear GmbH wurde vom gaxsys Partner Jankowfsky AG auf OXID migriert. Zugleich galt es, eine Schnittstelle zur Integration von der OXID Webshop-Software und der gaxsys Händlerbörse zu entwickeln, um die Steuerung des Versands aus einer dezentralen Struktur zu ermöglichen. Zusätzlich wurden die Polytouch Kiosk Systeme der Pyramid Computersysteme GmbH mit einer Produkt-Beratungslösung der Stilbezirk GmbH & Co KG integriert.

Die eCommerce-Lösung

TAO Sportswear kann über den eigenen Webshop die TAO Produkte direkt und auf eigene Rechnung an Endkonsumenten verkaufen. Die so generierten Bestellungen werden dann über das g.a.x.-System an den lokalen Handel weitergeleitet, der die bestellten Artikel aus seinem Bestand nimmt und versendet.

Mit den Polytouch Kiosk Systemen wird auf engstem Raum das gesamte Sortiment von TAO präsentiert und verfügbar gemacht. Die hier generierten Bestellungen werden zunächst durch TAO direkt versendet. Alternativ ist es aber möglich, auch diese Bestellungen aus den Regalen lokaler Handelspartner zu versenden. Händler, die sich entschieden haben, ein POOOX Terminal aufzustellen, bekommen für die am Terminal generierten Aufträge eine Provision. Insgesamt war hier wichtig, dass es TAO Sportswear und den Händlern so einfach und effizient wie möglich gemacht wird, das Geschäftsmodell zu betreiben. Darüber hinaus hat TAO Sportswear die volle Kontrolle über das kreierte Online-Markenerlebnis vom Erstkontakt bis zum Verkauf.

Die Artikelstammdaten wurden in das Standard OXID Upload-Format migriert, das um spezielle gaxsys Attribute erweitert wurde. Aus OXID heraus wurde der Datenexport für das von gaxsys geforderte Datenformat bereit gestellt. So ist die Datenhaltung an nur an einer Stelle notwendig.

Individuelle Anpassungen waren, wie in jedem eCommerce Projekt, hauptsächlich im Layout und Frontend Design sowie bei der Individualisierung des Produktberaters notwendig. Das g.a.x.-System konnte von TAO praktisch sofort genutzt werden. Anpassungen waren lediglich in Form von Konfigurationen von Start-Radien-Größen und Geschwindigkeiten für die integrierte geografische Ausbreitung, sowie der Behandlung von Auftragssplits notwendig.

Die Hürden

Eine technische Herausforderung war die Entwicklung des Schnittstellen-Moduls zur Integration von OXID und g.a.x.-System. Das g.a.x.-System bildet ein sehr komplexes Geschäftsmodell in der Dreiecksbeziehung zwischen Marke, Handel und Konsument ab. Da für den Konsumenten nur das Frontend des Webshops bzw. des Polytouch Kiosk Systems sichtbar ist und die Kommunikation (Bestellbestätigungen, etc.) ausschließlich vom Webshop erzeugt werden, müssen beide Systeme an verschiedenen Stellen sauber miteinander kommunizieren.

Dabei wird vom OXID-System aus in regelmäßigen Abständen der Bestellstatus der gaxsys-Börsen-Order mit den in OXID verfügbaren Bestellstatus synchronisiert und gemappt.

Je nach Status wird der Konsument, wie in klassischen Retail-Onlineshops auch, über den exakten Status seiner Bestellung per E-Mail mit Sendungsverfolgungsnummer informiert. Allgemein werden alle weiteren üblichen Statusänderungen im Prozess mit gaxsys im Hintergrund synchronisiert um den Kunden bestmöglich zu informieren.

Der Business-Nutzen

TAO ist aktuell einer der wenigen Brands, die Terminals in stationären Ladenketten aufstellen. Damit steht den Kunden - und nicht zuletzt auch den Verkäufern - im Geschäft vor Ort immer ein rundum informierter "Berater" zur Seite, der somit die Umsätze ankurbeln kann.

Händler, die ein POOOX-Terminal bei sich aufstellen möchten, zahlen anteilig einen Beitrag für die zur Verfügung gestellte Hardware. (rb)

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!