Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 11.30 Uhr-Fassung

Dt Bank liebäugelt mit Mehrheit bei Sal. Oppenheim - Kreise

Die Deutsche Bank AG visiert zunächst eine Minderheitsbeteiligung an Sal. Oppenheim an, kann sich aber laut Finanzkreisen eine Aufstockung auf einen Mehrheitanteil vorstellen. Die Details hierzu seien aber noch offen, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person zu Dow Jones Newswires am Mittwoch. Ein Sprecher von Sal. Oppenheim sagte, ihm seien derartige Überlegungen nicht bekannt.

T-Systems und ver.di einigen sich auf Fahrplan für Stellenabbau

Die Deutsche Telekom und die Gewerkschaft ver.di haben sich auf einen "grundsätzlichen Fahrplan" für den Stellenabbau in der Großkundesparte T-Systems geeinigt. Einzelheiten wolle der DAX-Konzern nennen, nachdem sich der Gesamtbetriebsrat mit dem Thema befasst habe, sagte ein Unternehmenssprecher Dow Jones Newswires.

Henkel übertrifft Erwartungen im 2. Quartal

Die Henkel AG & Co KGaA hat die Wirtschaftskrise auch im zweiten Quartal zu spüren bekommen. Umsatz und das EBIT vor Sonderposten gingen zurück, lagen aber über den Erwartungen der von Dow Jones Newswires befragten Analysten. Im Vergleich zum ersten Quartal verzeichnete das Unternehmen eine leichte Erholung des konjunktursensiblen Klebstoffgeschäfts.

adidas bekräftigt nach 1. Halbjahr Ausblick für 2009

Die adidas AG hat auch im zweiten Quartal die Auswirkungen des Konjunkturabschwungs auf die Konsumlaune der Kunden zu spüren bekommen und sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis die Werte des Vorjahres nicht erreicht. Allerdings wurden die Schätzungen der Analysten übertroffen. Das Management bekräftigte seinen Ausblick auf das Gesamtjahr und zeigte sich weiterhin zuversichtlich, dass die nächsten fünf Monate besser ausfallen werden als das erste Halbjahr.

Bosch, Deutz und Eberspächer wollen bei Abgastechnik kooperieren

Die Robert Bosch GmbH, die Deutz AG und die J. Eberspächer GmbH & Co. KG wollen bei der Abgastechnik kooperieren. Ein entsprechendes "Memorandum of Understanding" zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens hätten die beteiligten Unternehmen bereits unterzeichnet, teilte die Deutz AG mit.

Niedrigerer Ölpreis führt zu Gewinneinbruch bei OMV

Der österreichische Ölkonzern OMV hat im zweiten Quartal 2009 wie schon im Vorquartal unter dem niedrigeren Ölpreis gelitten. Umsatz und Gewinn brachen erneut ein. Das durch niedrigere Dividendenerträge gesunkene Finanzergebnis trug ebenfalls zum Gewinnrückgang bei, wie die OMV AG mitteilte. Das Unternehmen will die Kosten weiter reduzieren, kündigte zugleich aber den geplanten Ausbau des Engagements in der Türkei an.

Novartis liefert Grippeimpfstoff Fluvirin vorzeitig an USA

Der schweizerische Pharmakonzern Novartis hat früher als geplant damit begonnen, den Grippeimpfstoff Fluvirin für die Saison 2009/2010 an die USA zu liefern, teilte das Unternehmen mit. Novartis liefert 30 Mio Dosen Fluvirin an die USA. Der Impfstoff bietet laut Analystenmeinungen keinen direkten Schutz gegen die Schweinegrippe, sei jedoch "besser als nichts", da er eine Mischung aus drei Grippevirenstämmen einschließlich des pandemischen H1N1-Stammes enthalte.

Acino darf Plavix-Generikum in vier EU-Ländern verkaufen

Der schweizerische Pharmahersteller Acino Holding AG darf seine generische Version des Blutverdünnungsmittels Plavix in vier europäischen Ländern verkaufen. Die EU-Kommission habe den Verkauf genehmigt, teilte das Unternehmen mit. Das Mittel Clopidogrel ist ein Nachahmungsmedikament des Verkaufsschlagers Plavix von Sanofi Aventis SA. In den USA wird Plavix von Bristol-Myers Squibb Co vertrieben.

Lloyds verbucht im 1. Halbjahr Verlust von knapp 4 Mrd GBP

Die Lloyds Banking Group hat im ersten Halbjahr aufgrund deutlich gestiegener Wertberichtungen auf Kredite einen Vorsteuerverlust von 3,96 Mrd GBP geschrieben. Für das angelaufene zweite Halbjahr erwarte Lloyds einen sinkenden Berichtigungsbedarf und damit eine erfreulichere Entwicklung, teilte die Bank mit.

AXA übertrifft im ersten Halbjahr Marktwerwartungen

Der französische Versicherungskonzern AXA SA hat wegen des schwächeren Geschäftsverlaufs in seinen drei Hauptbereichen in der ersten Jahreshälfte einen Gewinnrückgang um 39% verbucht. Der Nettogewinn ging auf 1,32 Mrd EUR von 2,16 Mrd EUR im Vorjahresquartal zurück, wie der Konzern mitteilte. Analysten hatten lediglich mit einem Gewinn von 592 Mio EUR gerechnet.

WSJ: Sony will Amazon mit digitalem Lesegerät Konkurrenz machen

Der japanische Elektronikkonzern Sony will mit neuen Lesegeräten für digitale Bücher Marktführer Amazon.com in dem rasant wachsenden Markt Konkurrenz machen. Sony Corp plant die Einführung eines kleineren Lesegerätes für 199 USD, oder 100 USD weniger, als das derzeit billigste Gerät der Kindle-Reihe von Amazon kostet.

DJG/has/mkl/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.