Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.2008

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Lufthansa streicht bei CityLine am Freitag 140 von 170 Flügen

Lufthansa streicht bei CityLine am Freitag 140 von 170 Flügen

Die Lufthansa muss bei ihrem Regionalcarrier CityLine am Freitag wegen des bis 12.00 Uhr MESZ dauernden Streiks des Cockpitpersonals 140 von ursprünglich 170 geplanten Flügen annullieren. Nicht in Mitleidenschaft gezogen würden die Flüge der Lufthansa Passage, sagte Lufthansa-Sprecherin Amelie Lorenz am Donnerstag Dow Jones Newswires. Am Donnerstag musste Lufthansa 360 der geplanten 400 Flüge steichen.

Deutsche Telekom will im 2. Halbjahr mehr für Marketing ausgeben

Rene Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, rechnet für das zweite Halbjahr mit höheren Marketingaufwendungen. Das Bonner Unternehmen will die Vermarktung der Breitbandaktivitäten verstärken, so Obermann.

E.ON übernimmt von MVV Energie polnisches Geschäft

Der E.ON-Konzern übernimmt über seinen Regionalversorger E.ON edis das polnische Geschäft von der MVV Energie AG. Wie die Unternehmen mitteilten, wurde bereits am Vortag ein entsprechender Kaufvertrag unterzeichnet. Über den Kaufpreis für die MVV Polska wurde den Angaben zufolge Stillschweigen vereinbart. Dem Kauf müssen noch die zuständigen Kartellbehörden zustimmen.

Moody's senkt Ausblick für Dresdner-Bank-Rating auf "negativ"

Die Ratingagentur Moody's hat für die Dresdner Bank AG den Ausblick für das C-Finanzstärkerating ("BFSR") und für die Einstufung für Zahlungsverpflichtungen ("Aa2") aus Einlagen auf "negativ" von "stabil" gesenkt. Der negative Ausblick reflektiere die Entscheidung der Muttergesellschaft Allianz, die Bank aufzuspalten und einen Teilverkauf nicht auszuschließen, teilte Moody's mit.

Airbus: Nettoauftragseingang zum 31. Juli bei 711 Flugzeugen

Airbus hat von Jahresbeginn bis zum 31. Juli einen Nettoauftragseingang von 711 Flugmaschinen verzeichnet. Wie der Flugzeughersteller mit Sitz in Toulouse am Donnerstag außerdem mitteilte, wurden im gleichen Zeitraum 43 Bestellungen storniert. Ferner hat Airbus in den ersten sieben Monaten des Jahres 286 Flugzeuge ausgeliefert.

Hannover Rück: 120 Mio EUR weitere Impairments bei stabilem Markt

Die Hannover Rückversicherung AG rechnet mit zusätzlichen Abschreibungen über 120 Mio EUR, sollte sich der Aktienmarkt nicht erholen. Dies sagte Finanzvorstand Elke König am Donnerstag in Hannover.

Fraport: Lufthansa-Streiks wirken sich auf Juli-Verkehrszahlen aus

Die Arbeitskämpfe bei der Deutschen Lufthansa AG werden sich nach Einschätzung von Fraport negativ auf die Verkehrszahlen bei dem Flughafenbetreiber auswirken. Die genauen Folgen könnten derzeit aber noch nicht beurteilt werden, sagte Fraport-Vorstandsvorsitzender Wilhelm Bender am Donnerstag.

Premiere erwartet 2009 durchgängig schwarze Zahlen

Die Premiere AG rechnet im Geschäftsjahr 2009 auf Quartalsbasis wie auch im Gesamtjahr mit der Rückkehr in die Gewinnzone. Das sagte der Premiere-Vorstandsvorsitzende Michael Börnicke. Eine konkrete Prognose für die erwartete Geschäftsentwicklung im kommenden wie im laufenden Geschäftsjahr werde das Unternehmen voraussichtlich bei der Vorlage der Quartalszahlen im November präsentieren.

Moody's versieht BMW-Rating mit negativem Ausblick

Die Ratingagentur Moody's hat das Rating für die vorrangigen unbesicherten Verbindlichkeiten der BMW AG bestätigt. Die Agentur sieht allerdings durch die schwache Geschäftsentwicklung des Münchner Automobilherstellers Risiken für eine Veschlechterung und hat dementsprechend den Ausblick auf "negativ" von "stabil" gesenkt, wie die Moody's mitteilte.

Salzgitter erhöht Beteiligung an Norddt Affinerie auf 10,8%

Die Salzgitter AG hat ihre Beteiligung an der Norddeutschen Affinerie AG (NA) weiter aufgestockt. Der Stahl- und Röhrenkonzern übernimmt von der Beteiligungsholding der Hansestadt Hamburg deren 5%-Paket, wie Salzgitter mitteilte. Damit beträgt die Salzgitter-Beteiligung an dem Hamburger Kupferkonzern jetzt 10,8%.

Biotest eröffnet neue Blutplasma-Stationen in Europa und USA

Die Biotest AG, Dreieich, hat ihre Kapazitäten zur Gewinnung von Blutplasma erweitert. Wie das hessische Pharma- und Diagnostikunternehmen mitteilte, wurde vergangene Woche in den USA eine neue Plasmapheresestation eröffnet. Damit betreibe Biotest nun zehn solcher Stationen in den USA.

Phoenix Solar steigert Umsatz und EBIT im 2. Quartal deutlich

Die Phoenix Solar AG hat im zweiten Quartal den Umsatz mehr als verdoppelt und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mehr als verzehnfacht. Die Umsatzerlöse betrugen 110,2 Mio EUR im Vergleich mit 43,8 Mio EUR im Vorjahr. Das EBIT erreichte 11,2 Mio EUR von 0,9 Mio EUR, wie das Photovoltaik-Systemhaus mitteilte.

Boehringer Ingelheim steigert im 1H Umsatz - Betriebserg sinkt

Der Pharmahersteller Boehringer Ingelheim hat im ersten Halbjahr trotz währungsbedingter Einbußen den Umsatz gesteigert. Die Erlöse erhöhten sich um 2,1% auf 5,52 Mrd EUR. In lokaler Währung habe der Anstieg bei 9% gelegen, teilte das Familienunternehmen mit. Das Betriebsergebnis ist mit 899 Mio nach 1 Mrd EUR schwächer als im Vorjahr ausgefallen.

DJG/mmr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.