Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.11.2009

ÜBERBLICK/Unternehmen - 17.00 Uhr-Fassung

Deutsche Börse gibt Gebot für Warschauer Handelsplatz ab

Die Deutsche Börse hat ein Gebot für die Mehrheit an der Warschauer Börse abgegeben. Neben dem Angebot einer Barzahlung in Millionenhöhe habe der Börsenbetreiber für die weitere Entwicklung des polnischen Marktplatzes Pläne sowie Vorschläge für mögliche Selbstverpflichtungen vorgelegt, sagte der Osteuropakoordinator des Konzerns, Jochen Biedermann, zu Dow Jones Newswires.

E.ON-Netzverkauf bahnt sich an - Kreise

Beim Energiekonzern E.ON bahnt sich eine baldige Entscheidung über den Verkauf des deutschen Höchstspannungsnetzes an. Der Aufsichtsrat des Energiekonzerns E.ON wird sich Anfang nächster Woche damit befassen. Eine außerordentliche Sitzung des Kontrollgremiums sei zu diesem Thema anberaumt worden, erfuhr Dow Jones Newswires aus Aufsichtsratskreisen.

Mercedes-Benz verbucht erstes Absatzplus in diesem Jahr

Die Daimler-Tochter Mercedes-Benz hat im Oktober dank eines erneut starken China-Geschäfts erstmals in diesem Jahr einen Absatzzuwachs verbucht. Auch für den Rest des Jahres zeigt sich das Unternehmen zuversichtlich: "Wir werden die positive Entwicklung fortsetzen und rechnen im vierten Quartal mit Absatz über Niveau des Vorjahres", sagte Joachim Schmidt, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Cars.

Infineon schließt Verkauf des Wireline-Segments ab

Der Halbleiterhersteller Infineon hat den Verkauf seines Wireline-Segments abgeschlossen. Der endgültige Verkaufspreis liegt dabei mit 243 Mio EUR unter den im Juli vom DAX-Konzern angekündigten 250 Mio EUR, teilte das Unternehmen mit. Käufer der Wireline-Sparte ist der US-Investor Golden Gate Capital. Nach dem Kauf wird das Geschäftsfeld künftig als Lantiq firmieren.

British Airways noch immer an Übernahme von bmi interessiert

Die britische Fluggesellschaft British Airways ist nach wie vor an einer Übernahme der British Midland Airways von der Deutschen Lufthansa interessiert. CEO Willie Walsh sagte, ursprünglich habe das Interesse nur den Start- und Landerechten von bmi gegolten. Doch habe British Airways inzwischen auch einige interessante Routen im Flugplan der Billigfluglinie entdeckt.

HHLA erwägt Kooperation mit Eurogate bei Terminals

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) prüft eine Zusammenarbeit mit dem Mitbewerber Eurogate bei Hinterlandterminals. Entsprechende Pläne seien vorsorglich beim Bundeskartellamt angemeldet worden, sagte HHLA-Sprecher Mark Krümpel Dow Jones Newswires. Details über Investitionsvolumen, Regionen und zeitliche Planungen nannte er aber nicht.

Kuka beschließt Kapitalerhöhung

Der krisengebeutelte Roboter- und Anlagenbauer Kuka hat eine Kapitalerhöhung beschlossen. Der Emissionserlös von rund 27,9 Mio EUR diene der Stärkung der Kapitalbasis, hieß es von der Kuka AG.

Bund: GM will sich nächste Woche zu Opel erklären

General Motors (GM) will nach Angaben der Bundesregierung in der nächsten Woche Pläne zur Zukunft von Opel vorlegen. "Es gibt (...) Signale aus dem Konzern, dass sich GM nächste Woche zu seinen Plänen erklären wird", sagte der stellvertretende Regierungssprecher Christoph Steegmans.

British Airways nimmt ersten Airbus A380 erst später ab

Die britische Fluglinie British Airways will den ersten Airbus A380 ein Jahr später als bislang geplant abnehmen. Damit wolle die Airline Angebot und Nachfrage besser aufeinander abstimmen und den Kapitalaufwand reduzieren, sagte eine Unternehmenssprecherin.

Generali will Schaden-Kosten-Quote bis zum Jahresende verbessern

Der italienische Versicherer Generali will seine Schaden-Kosten-Quote verbessern. CFO Raffaele Agrusti sagte, er sehe weiteren Spielraum für Verbesserungen und bestätigte das Ziel einer Schaden-Kosten-Quote bis zum Ende des Jahres von unter 100%.

Wienerberger reduziert Schulden 2009 nur um 70 bis 80 Mio EUR

Der österreichische Ziegelhersteller Wienerberger wird seine Schulden 2009 nicht wie geplant um 100 Mio EUR reduzieren. Voraussichtlich werde das Unternehmen die Verbindlichkeiten nur um 70 Mio bis 80 Mio EUR vermindern, sagte CEO Heimo Scheuch.

Lehman-Kunden müssen nach Gerichtsurteil weiter auf Geld warten

Kunden der europäischen Sparte von Lehman Brothers müssen weiter auf ihr Geld warten. Der britische Court of Appeal hat einen Antrag des zuständigen Insolvenzverwalters Steven Pearson auf eine beschleunigte Rückzahlung erneut abgewiesen. Pearson wollte erreichen, dass Vermögenswerte von 9 Mrd USD ohne Umweg über die Gerichte direkt an Gläubiger verteilt werden können.

US-Versicherer AIG schreibt im 3Q erneut schwarze Zahlen

Der angeschlagene US-Versicherer American International Group (AIG) hat im dritten Quartal dank der Stabilisierung einiger Geschäfte das zweite Quartal in Folge schwarze Zahlen geschrieben. Das AIG zuzurechnende Nettoergebnis belief sich auf 455 Mio USD bzw 0,68 USD je Aktie, wie der Konzern mitteilte.

Turkish Airlines kauft drei weitere Airbus A330

Turkish Airlines hat drei weitere A330-300 fest bestellt. Zudem habe die türkische Fluglinie eine Absichtserklärung über zwei A330-Frachtflugzeuge unterzeichnet, teilte der europäische Flugzeughersteller Airbus mit.

eBay legt Rechtsstreit bei und macht weg für Skype-Verkauf frei

Dem Verkauf von Skype durch das Online-Auktionshaus eBay steht anscheinend nichts mehr im Wege. Das Online-Auktionshaus habe einen Rechtsstreit mit den beiden Mitgründern von Skype beigelegt, teilte die eBay Inc mit.

DJG/mkl/ebb/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.