Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

ÜBERBLICK/Unternehmen - 7.30 Uhr-Fassung

28.10.2008

SAP senkt Jahresprognose 2008

Die SAP AG hat aufgrund des schwieriger gewordenen wirtschaftlichen Umfelds ihre Prognose für das laufende Jahr gesenkt. Demnach strebt der Softwarekonzern nun eine operative Marge auf bereinigter Basis und bei gleichen Wechselkursen von rund 28% an, teilte das Unternehmen mit. Das Margenziel sei nur zu erreichen, wenn das Unternehmen bis zum Jahresende Kosteneinsparungen von 200 Mio EUR erziele, ergänzte ein Unternehmenssprecher. Zudem beruhe das Margenziel auf der Annahme, dass die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse, ebenfalls auf Non-GAAP-Basis und wechselkursbereinigt, um 20% bis 22% steigen.

S&P bestätigt Dt Post mit "BBB+" - Ausblick nun "negativ"

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat das langfristige Rating für die Unternehmensbonität (Corporate Credit) der Deutschen Post mit "BBB+" bestätigt. Der Ausblick sei aber auf "negative" von zuvor "stable" gesenkt worden, teilte die Agentur mit. Als Grund nannte Standard & Poor's die Gewinnwarung der Deutschen Post für 2008. Das kurzfristige Rating werde mit "A-2" bestätigt.

DJ REpower steigert im 1H EBIT überproportional zum Umsatz

Die REpower Systems AG hat im ersten Halbjahr 2008/09 ihr Ergebnis überproportional zum Umatz gesteigert. Wie das Unternehmen mitteilte, kletterten die Erlöse um 92,5% auf 529,9 Mio EUR. Die Gesamtleistung erhöhte der Konzern im Zeitraum April bis September auf 531,1 Mio EUR nach 268,7 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. Das EBIT stieg überproportional auf 22,7 Mio EUR nach 7,6 Mio EUR.

Mehrheitsaktionär Merckle kauft weitere HeidelbergCement-Aktien/

Der Mehrheitsaktionär der HeidelbergCement AG, Adolf Merckle, hat seine Beteiligung bei dem Konzern erneut weiter aufgestockt. In mehreren Pflichtmitteilungen gab Merckles Anlagegesellschaft VEM Vermögensverwaltung GmbH den Kauf von insgesamt knapp 478.000 Aktien für fast 30,6 Mio EUR bekannt.

Warburg Pincus kauft doch noch Windgeschäft von Conergy

Die Conergy AG hat sich mit dem Investor Warburg Pincus doch noch über den Verkauf ihres Windproduktionsgeschäfts geeinigt. Warburg werde mit sofortiger Wirkung das gesamte Geschäft von "Conergy Wind" übernehmen, teilte das Unternehmen mit. Hierzu gehörten auch Entwicklung und Vertrieb der 900-kw-Turbine "PowerWind 56" sowie der Produktionsstandort in Bremerhaven.

DAB bank AG wegen Finanzmarktkrise im 3. Quartal mit Verlust

Die DAB bank AG hat infolge der Finanzmarktkrise im dritten Quartal einen Verlust vor Steuern von 21,05 Mio EUR ausgewiesen. Im Vorjahreszeitraum erzielte die Bank noch einen Vorsteuergewinn von 11,14 Mio EUR. Wie die DAB bank am mitteilte, liegt das Finanzergebnis bei -14,36 Mio EUR nach einem positiven Ergebnis von 11,06 Mio EUR im Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie liege entsprechend bei -0,19 nach 0,06 USD im dritten Quartal 2007.

Bosch erwägt noch im laufenden Jahr Kurzarbeit - Presse

Der Automobilzulieferer Bosch erwägt, in diesem Jahr mit einer verkürzten Arbeitszeit und mit Kurzarbeit auf die gegenwärtige Auftragsflaute zu reagieren. Bereits seit geraumer Zeit liefen Gespräche mit dem Betriebsrat, um neben dem Abbau von Überstunden auch diese beiden Möglichkeiten des Tarifvertrags zur Beschäftigungssicherung nutzen zu können, sagte ein Bosch-Sprecher den "Stuttgarter Nachrichten". Auf Anfrage von Dow Jones Newswires bestätigte ein Sprecher des Unternehmens die Angaben.

RHI verliert ihren Vorstandsvorsitzenden Meier

Der Vorstandsvorsitzende der RHI AG, Andreas Meier beendet seinen Vertrag vorzeitig und scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus. Meier werde jedoch im Amt bleiben, bis ein Nachfolger seine Aufgaben übernehmen könne, dies gelte längstens bis zum 31. März 2009, teilte der Wiener Feuerfestkonzern mit. Meier wechselt als neuer CEO zum belgischen Kalk- und Dolomitkonzern Lhoist.

DJ RHI erwartet erst im kommenden Jahr Geschäftsabkühlung

Die RHI AG ist im dritten Quartal weiter gewachsen und erwartet bis zum Jahresende noch ein "zufriedenstellendes" Geschäft. Der Wiener Feuerfestkonzern wies für das dritte Quartal einen Anstieg des EBIT auf 49,9 (42,1) Mio EUR aus. Die Umsätze legten auf 414,1 (362,1) Mio EUR zu. Während sich RHI für das laufende Jahr noch positiv gestimmt zeigte, warnte der Konzern, dass sich die bisherigen Wachstumsraten im kommenden Jahr aufgrund signifikanter Produktionsrücknahmen in der Stahlindustrie nicht fortsetzen dürften.

Boeing einigt sich im Tarifstreit mit Technikern

Der US-Flugzeugbauer Boeing Co hat im Tarifstreit mit seinen Technikern einen Einigung erzielt. Die Gewerkschaft werde ihren Mitgliedern die Annahme des Vertragsentwurfs empfehlen, teilten die Gewerkschaft und der Konzern mit. Der Tarifabschluss soll für 27.000 Mitarbeiter gelten und eine Laufzeit von vier Jahren haben. Mit der Einigung endet voraussichtlich der Streik, der einige Werke des Konzerns für sieben Wochen lahmgelegt hatte.

DJG/ncs/

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.