Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.09.2013 - 

Halbjahreszahlen vorgelegt

Umsatz von Computacenter auf Vorjahresniveau

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die Computacenter-Gruppe hat in den ersten sechs Monaten einen bereinigten Gewinn vor Steuern von 26,2 Millionen Britischen Pfund erzielt. Das ist ein Anstieg von 1,9 Prozent. Der Gruppen-Umsatz blieb mit 1,43 Milliarden Britischen Pfund im Verhältnis zum 1. Halbjahr 2012 auf Vorjahresniveau. Dabei ging in den ersten sechs Monaten der Produktumsatz um 4 Prozent zurück, während der Serviceumsatz im gleichen Zeitraum um 3 Prozent stieg, teilte das Unternehmen mit.
Reiner Louis, Computacenter: „Wir sind mit der Entwicklung durchaus zufrieden.“
Reiner Louis, Computacenter: „Wir sind mit der Entwicklung durchaus zufrieden.“
Foto: Computacenter

In Deutschland sei das Ergebnis weiterhin durch drei herausfordernde Serviceverträge beeinflusst, die den hiesigen Gewinn belasten. Nach Bereinigung der Ergebnisse 2013 und 2012 um diese drei Verträge, sei die Profitabilität des Deutschland-Segments insgesamt um 31 Prozent auf 11,4 Millionen Euro gestiegen. Zum Vergleich waren es im 1. Halbjahr 2012 noch 8,7 Millionen Euro. Gleichzeitig ging der Gesamtumsatz bei konstanten Wechselkursen leicht um 1,3 Prozent zurück. Für das zweite Quartal 2013 könne das Unternehmen aber eine positive Entwicklung im Produktgeschäft verzeichnen - der Umsatz stieg um 15 Prozent im Verhältnis zu Vorjahreszeitraum, vermeldete Computacenter.

"Noch können wir nicht sagen, ob es nur ein starkes Produktquartal oder ein nachhaltiger Ausbau unseres Geschäftes war", erklärt Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung von Computacenter in Deutschland. "Wir sind mit der Entwicklung aber durchaus zufrieden. Wenn man unsere drei kritischen Serviceverträge und Frankreich außen vor lässt, dann hat die Computacenter-Gruppe eines seiner besten 1. Halbjahre gehabt - und das in einer Zeit in der wir unsere Organisation und die Erbringungsprozesse auf europäischer Ebene zusammengefasst haben", so Louis weiter.
Den kompletten Halbjahresreport der Computacenter plc. finden Sie in englischer Sprache hier. (KEW)

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!