Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.01.2008 - 

Der Markt für Consumer Electronics

Veränderte Konsumgewohnheiten

Compris und die GfK haben den deutschen Markt für CE-Produkte untersucht. Sowohl die Teilmärkte als auch das Konsumverhalten verändern sich deutlich.

Auf der Basis des Zahlenmaterials des Nürnberger Marktforschungsunternehmens GfK zeigt Compris, Beratungsunternehmen für den Channel, wie sich im Bereich Consumer Electronics die Märkte und das Verhalten der deutschen Konsumenten ändern.

Im Fokus stehen dabei Flat-TVs, digitale Fotografie und mobile Navigationsgeräte.

Welcher Käufer kauft seinen Flat-TV wo?

Markenorientierte Käufer wählen ihre Einkaufsstätte danach aus, ob eine bestimmte Marke beziehungsweise ein bestimmtes Modell geführt wird. Preisorientierte Käufer sind meist jünger als 39 Jahre, sehr affin für Online-Käufe, Verbrauchermärkte und Discounter. Der convenience-orientierte Käufer legt vor allem Wert auf die Betreuung durch den Handel. Dazu gehören für ihn Gerätevorführung, allgemeine Kaufberatung oder Lieferservice.

Online-Markt wächst stetig

E-Commerce wächst zu Lasten anderer Vertriebsschienen. So übersteigen im Distanzhandel die Umsätze, die von den Verbrauchern direkt online getätigt werden, das Volumen in Euro anderer Bestellwege (Telefon, Fax). Immer noch werden 85 Prozent der Umsätze im Non-Food-Einzelhandel im stationären Vertrieb erzielt, aber der Distanzhandel gewinnt weiter an Bedeutung.