Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.09.2015 - 

IT-Kosten sparen im Mittelstand

8 ERP-Systeme aus der Cloud

Yvonne Göpfert ist als freie Journalistin in München tätig.

eNVenta ERP

eNVenta ERP in der Cloud von Nissen & Velten ist für kleine und mittlere Unternehmen aus Handel, Industrie und dem Dienstleistungssektor attraktiv. Für Handel und Industrie bietet eNVenta ERP Module zur Verwaltung von Waren- und Materialwirtschaft, Preis- und Projektkalkulation, das Kunden- und Lieferantenmanagement sowie eine inner- und überbetrieblichen Logistik an. Für Dienstleister ist neben dem Projektmanagement und dem Kundenmanagement auch das Vermietungsmodul interessant.

Zudem bietet das System diverse Schnittstellen zu Office-Anwendungen, Telefonie, EDI, Dokumentenmanagement- und Hochregallagersystemen oder Lohnmanagement und Zollabfertigung. Darüber hinaus verfügt eNVenta ERP über eine Vielzahl von branchenspezifischen Schnittstellen. eNVenta ERP lässt sich als Inhouse-Installation oder als Software-as-a-Service (SaaS) in der Cloud zu nutzen.

Mit eNVenta Zoom können sich Anwender der Unternehmenssoftware von Nissen & Velten individuell ausgewählte Kennzahlen und Informationen in einem Cockpit anzeigen lassen. In der neuen Version 3.3 von eNVenta ERP sind diese Informationen nun auch auf Tablets und Smartphones verfügbar.

Funktionen: Im Modul Einkauf managen Sie Rabattsystem sowie Preispflege und haben eine komplette Übersicht über Ihre Lieferantenkontakthistorie. Im Modul Verkauf bekommen Sie einen Überblick über die Angebots- und Auftragsabwicklung. Hier laufen alle Informationen zum Kunden zusammen, von Preisen über Rabatte und Bonität bis hin zur kompletten Kontakthistorie. Im Modul Kasse wird jede Einnahme gleich gebucht, egal ob Barverkauf, Abholmarkt oder Ladengeschäft. Das Kassenpersonal bekommt die aktuellen Preis- und Artikelinformationen; der Lagerbestand synchronisiert sich automatisch.

Im Modul Vertrieb können Sie Ihre Marketingaktivitäten planen und ausführen sowie Ihren Außendienst mit detaillierter Tourenplanung und Besuchsberichten steuern. Im Modul Projektmanagement lassen sich Projekte aus der Produktion, dem Verkauf, dem Service oder in der Wartung lenken und auswerten. Das Modul Service regelt Wartungseinsatz, Vor-Ort-Reparatur oder Werkstattleistung. Das Modul Miete, in ERP-Systemen eher eine selten anzutreffende Funktion, ermöglicht die Abwicklung des Vermietungsprozesses von Gütern und Waren aller Art. Im Modul Versand werden Versandpapiere, Rechnungen und Etiketten gedruckt.

Die integrierte Tourendisposition sorgt für kompakte Liefergebiete. In Verbindung mit dem Modul Logistik bietet eNVenta ERP eine Lagerverwaltung für kleine bis mittlere Logistikprobleme. Sie können den Wareneingang und -ausgang steuern und Einlagerungen oder Umlagerungen registrieren.

Für den Produktionsprozess eignet sich das Modul Produktionsplanung (PPS), das den Einsatz aller Ressourcen für eine schlanke Produktion im Bereich von Einzel-, Klein- und Serienfertigern protokolliert und eine flexible Ein- und Umplanung von Produktions- und Betriebsaufträgen mit Simulationsfunktion erlaubt. Das Modul E-Commerce managt alle Artikeldaten für Webshops und für Kataloge. Durch die Integration Ihres Webshops ins eNVenta ERP laufen Bestellungen direkt in die Warenwirtschaft und Kunden sehen ihre individuellen Konditionen. Die Module Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie die Kostenrechnung überwachen die Geldflüsse und Finanzbestände im Unternehmen.

Kosten: Die Preise beginnen bei 69 Euro netto pro Anwender und Monat. Hinzu kommen Kosten für die Nutzung der Windows-Azure-Infrastruktur, da die Lösung in einem Microsoft-Rechenzentrum betrieben wird.