Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.2016 - 

Memorandum of Understanding für Lieferverbund

Datagroup und HPE unterzeichnen Absichtserklärung

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der deutsche IT-Dienstleister mit Sitz in Pliezhausen, südlich von Stuttgart, verhandelt zudem exklusiv mit dem US-Konzern um die Übernahme von dessen SAP- und Application Management-Mitarbeitern.

Die Datagroup AG beabsichtigt Teile der Lieferkette von HPE in den Bereichen SAP- und Applikations-Outsourcing zu übernehmen. Das Unternehmen erhofft sich damit in den nächsten fünf Jahren ein garantiertes Umsatzvolumen im dreistelligen Millionenbereich. Zugleich möchte der Dienstleister bis zu 400 SAP- und Application Management-Experten der HPE übernehmen, um das eigene Wachstum voranzutreiben.

Umfangreiche Erfahrungen mit der Eingliederung von Mitarbeitern sei neben der fachlichen Expertise ein entscheidender Grund gewesen, weshalb sich HPE für Datagroup als Verhandlungspartner für das SAP- und Applikations-Outsourcing entschieden hat, erklärt Datagroup.
Umfangreiche Erfahrungen mit der Eingliederung von Mitarbeitern sei neben der fachlichen Expertise ein entscheidender Grund gewesen, weshalb sich HPE für Datagroup als Verhandlungspartner für das SAP- und Applikations-Outsourcing entschieden hat, erklärt Datagroup.
Foto: Datagroup/Mellenthin

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hatte im Oktober 2015 angekündigt, für seine aus Deutschland erbrachten Leistungen im IT-Infrastruktur- und im Applikations-Outsourcing in einen Lieferverbund mit Partnern einzutreten. Für den Bereich Applikations-Outsourcing tritt HPE jetzt mit Datagroup exklusiv in Verhandlungen.

"SAP und Application Management Services sind strategische Wachstumsfelder von Datagroup und werden am Markt stark nachgefragt", so Max H.-H. Schaber, CEO der Datagroup AG. "Die Übernahme von IT-Experten der HPE bietet beste Entwicklungschancen für beide Unternehmen, die Mitarbeiter und die Kunden. Die HPE-Mitarbeiter sind ausgewiesene Spezialisten, mit denen wir unsere Leistungsstärke und Marktposition auf einen Schlag erheblich ausbauen können."

Umsätze und Mitarbeiter im Paket

Das Memorandum sieht gleichzeitig die Gründung eines Lieferverbundes zwischen Datagroup und HPE vor, teilt Datagroup mit. Dies bedeute, dass bei einem erfolgreichen Vertragsabschluss die Leistungen bestehender Application Management- und SAP-Kundenverträge mit den übernommenen Mitarbeitern von HPE erbracht werden sollen.

So können die Kunden von einer gleichbleibend hohen Servicequalität profitieren und das Systemhaus von garantierten Erlösen und einer hohen Auslastung der neuen Mitarbeiter. Zukünftig sei darüber hinaus ein gemeinsames Go-to-Market beabsichtigt, um weitere Kunden in diesem Wachstumssegment gewinnen wollen.

"Für Datagroup bedeutet diese präferierte Verbundpartnerschaft herausragende Entwicklungs- und Geschäftschancen, die weit über das garantierte Umsatzvolumen hinausgehen können", kommentierte Datagroup COO Dirk Peters. "Gemeinsam mit den HPE-Experten aus dem deutschen SAP-Betriebs- und Application-Management-Bereich können wir unser Wachstum stark vorantreiben und unseren Kunden zukünftig ein Mehr an hoch qualitativen IT-Dienstleistungen anbieten."

Seit dem Börsengang 2006 habe der IT-Dienstleister im Rahmen seiner anorganischen Wachstumsstrategie 17 Firmen und Unternehmensteile übernommen. "Sie alle sind heute erfolgreiche Teile von Datagroup und betreuen Kunden weltweit aus Deutschland heraus. Uns ist es sehr wichtig, neue Mitarbeiter von Anfang an willkommen zu heißen. Wir bieten den HPE-Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld und wollen mit ihnen gemeinsam das Unternehmen nachhaltig weiterentwickeln", kommentiert CEO Schaber die Vereinbarung. (KEW)

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!