Login

Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.12.2012 - 

Kaufen mit dem Smartphone

eBay eröffnet seinen ersten "Kaufraum"

In Berlin hat eBay gemeinsam mit PayPal seinen ersten stationären Kaufraum eröffnet. Dort können Nutzer mit dem Smartphone einkaufen, indem sie den jeweiligen QR-Code eines Artikels scannen.
Der Handel steht vor Veränderungen: eBay zeigt mit dem "Kaufraum", wie die Zukunft aussehen könnte.
Der Handel steht vor Veränderungen: eBay zeigt mit dem "Kaufraum", wie die Zukunft aussehen könnte.

Die Online-Handelsplattform eBay hat gemeinsam mit der Tochter PayPal in Berlin seinen ersten stationären "Kaufraum" eröffnet. Mit ihrem Smartphone können Nutzer dort einkaufen, indem sie den jeweiligen QR-Code eines Artikels scannen – das ist eine Grafik mit verschlüsselten Informationen zu einer Internet-Adresse. Das gewählte Produkt wird dann nach Hause geliefert.

"Online oder offline – das ist nicht die richtige Art zu denken. Beide Bereiche werden künftig immer mehr verschmelzen", sagte Martin Tschopp, Geschäftsführer von eBay in Deutschland. In den USA bietet das Unternehmen diese Möglichkeit bereits in einigen Geschäften an.

Der Handel sei insgesamt in einem radikalen Umbruch, sagte Tschopp. "Der Handel wird sich in den nächsten drei Jahren mehr verändern als in den vergangenen 10 bis 15 Jahren." Mit seinem Kaufraum dringt eBay auch gleichzeitig in den Markt mobiler Bezahlsysteme vor. Über erste Partnerläden bietet eBay ebenfalls seine neuen Bezahlservices an. Beim Apple-Reseller mStore, beim Lebensmittelhändler Emmas Enkel sowie bei smobsh sollen Kunden über Touch-Terminals künftig per PayPal mobil einkaufen.

Der Kaufraum in Berlin ist vom 6. bis zum 16. Dezember geöffnet. Er besteht aus drei Bereichen: In der "Weihnachtsboutique" sind etwa 150 Produkte aus dem Weihnachtssortiment von eBay ausgestellt. Im PayPal-Bereich kann man im Coffee Shop Kaffee und Muffins über PayPal mobil bezahlen. Hier stellt PayPal Zahlungen am Point-of-Sale vor. Darüber hinaus werfen eBay und PayPal einen Blick in die Zukunft und zeigen, wie das Einkaufen von morgen aussehen könnte. Nach dem 16. Dezember soll in den Räumen ein Verkaufsraum entstehen, wo sich Käufer und Anbieter über die Möglichkeiten informieren können, die eBay als Handelsplattform bietet.

Auf der nächsten Seite erfahren Sie u.a., warum im "Kaufraum" speziell auf QR-Codes gesetzt wird.

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!