Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.12.2006

IDC: 2007 wird ein Jahr der Umwälzungen

Weil die IT-Ausgaben im kommenden Jahr nur moderat wachsen, werden sich viele der wachstumshungrigen Anbieter neuen Geschäftsmodellen und Technologien zuwenden und traditionelle Marktgrenzen überschreiten.

Das glauben jedenfalls die Marktforscher der IDC, die 2007 beim Blick in ihre Kristallkugel als "hyperdisruptive" bezeichnen. "Während das allgemeine Marktwachstum fast langweilig bescheiden aussieht, wird seine Wirkung das genaue Gegenteil sein", erwartet Frank Gens, Senior Vice President of Research. "Weil die Marktführer ihre unerbittliche Jagd nach Wachstum fortsetzen, werden wir viele umwälzende Veränderungen erleben."

Die Wichtigkeit kleiner Unternehmen werde sehr groß werden, so Gens; aus zweitrangigen Volkswirtschaften würden primäre, aus Software würden Services, aus Services wiederum werde Software, Channel-orientierte Player gingen verstärkt direkt, wohingegen Direktanbieter radikal neue Channel-Strategien entwickelten, außerdem werde es weniger Trennung zwischen Business- und Consumer-orientierten Anbietern und Techniken geben.

Ein wichtiger Faktor für die zu erwartenden Umwälzungen sei natürlich die grassierende Globalisierung. Die heißesten Schwellenmärkte des Jahres 2006 - darunter die hyperwachsenden BRIC-Märkte (Brasilien, Russland, Indien und China - würden auch weiterhin das Wachstum treiben. Hinter diesen tauchten aber bereits Länder auf, die ihr frühes Potenzial als die nächsten heißen Märkte unter Beweis stellen wollten. Die größten "Beyond-BRIC"-Chancen sieht IDC in aufstrebenden asiatischen Ländern, dem Südkegel Lateinamerikas, dem Nahen Osten sowie NEW-Afrika (Nord/Ost/West).

Die Suche nach neuen Marktpotenzialen werde auch den "Long Tail" kleiner und mittlerer Anwenderfirmen stärker in den Fokus vieler IT-Hersteller rücken. Hier sei die Fähigkeit zentral, Angebote "herunterzuskalieren"; die Softwareanbieter würden bei SaaS (Software-as-a-Service) einen Gang hochschalten. Im SMB-Markt (Small and Medium Business) würden außerdem Online- und Offshore-Serviceanbieter für Wirbel sorgen und zu primären Übernahmekandidaten werden.

Newsletter 'Fachhandel' bestellen!

Inhalt dieses Artikels