Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.02.2007

Kunden sind zurückhaltend

Eine erste Umfrage unter Systemhäusern zur Akzeptanz von Vista bei Unternehmenskunden fiel ernüchternd aus. Beispielsweise sieht die Sotec GmbH noch überhaupt keinen Handlungsbedarf.

Etwas besser aus den Startlöchern gekommen ist das österreichische Systemhaus ACP: "Mehrere Vista-Projekte befinden sich bereits in der Startphase, deren Umsetzung ist noch im ersten Quartal 2006 vorgesehen. Finale Migrationen haben wir aber noch nicht vorzuweisen", berichtet Walter Gsöll, Unternehmenssprecher der ACP-Gruppe. Dabei fragen ACP-Kunden je zur Hälfte die Vista-Editionen Enterprise und Business nach.

Deutschlands größtes Systemhaus, die Computacenter AG, hat ebenfalls schon eine Handvoll Vista-Pilotkunden. Es sind jedoch vorwiegend Großunternehmen und deswegen für die typische mittelständische Klientel in Deutschland nicht sehr repräsentativ. Computacenter selbst hat bereits 1.000 seiner insgesamt 3.000 Arbeitsplätze auf Windows Vista umgestellt. Bis Mitte 2007 soll die Migration abgeschlossen sein. Ansonsten glaubt das Systemhaus, dass innerhalb der nächsten 18 Monate all ihre Großkunden auf das neue Windows umsteigen werden.

Dr. Ronald Wiltscheck