Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.08.2015 - 

Herausforderungen und Potenziale für Systemhäuser

Migration auf Industrie 4.0

Key Account Manager und Consultant bei Controlware
Deutschen Technologien und Unternehmen haben sehr gute Chancen, rund um das Thema Industrie 4.0 eine Führungsposition einzunehmen. IT-Dienstleister sollten sich frühzeitig auf die Herausforderungen und Potenziale von Industrie 4.0 vorbereiten.

Wer die Daten seiner Produkte zu nutzen weiß, schafft die Voraussetzungen für neue, zukunftsweisende Geschäftsmodelle. Anders als heute, wo ausnahmslos US-amerikanische Firmen wie Google, Facebook und Amazon die Hoheit über die von den Nutzern generierten Daten besitzen, werden im Zuge von Industrie 4.0 mehr und mehr die Investitions- und Gebrauchsgüter das Datenvolumen generieren: zum Beispiel Autos, die Daten über sich und ihre Umwelt erfassen, oder vernetzte Produktionsanlagen, die Statusmeldungen tauschen und selbständig Wartungsprozesse anstoßen.

Deutschen Technologien und Unternehmen haben sehr gute Chancen, rund um das Thema Industrie 4.0 eine Führungsposition einzunehmen.
Deutschen Technologien und Unternehmen haben sehr gute Chancen, rund um das Thema Industrie 4.0 eine Führungsposition einzunehmen.
Foto: Dmitry Kalinovsky - shutterstock.com

Bei der Kontrolle dieser Produkt- und Produktionsdaten haben die export- und innovationsstarken deutschen Unternehmen eine glänzende Ausgangsposition. Als Exportweltmeister ist Deutschland in allen Industrie 4.0-Schlüsselbranchen wie Automotive oder Maschinenbau bestens positioniert. Und auch das ausgeprägte Datenschutzbewusstsein in Deutschland ist ein Standortvorteil: Kunden vertrauen deutschen Unternehmen, mit kritischen Daten sorgfältig umzugehen.

Neue Geschäftsmodelle für alle Branchen

Mit der Migration auf Industrie 4.0 rückt der Wert eines Produkts in den Hintergrund, während die Produkt- und Produktionsdaten zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die Daten bilden die Basis für Digitalisierungs- und Automatisierungstrends wie Smart Factory, Smart Phones und Connected Cars - und haben das Potenzial, sämtliche Lebens- und Geschäftsbereiche nachhaltig zu prägen.

Die Vorteile der vernetzten Objekte liegen auf der Hand:

  • Die Automatisierung von Management- und Wartungsprozessen senkt Aufwand und Kosten für Support, Energie und Personal. Laut Expertenschätzungen lassen sich damit die Wertschöpfungsprozesse um sechs bis acht Prozent im Jahr verbessern.

  • Auf Basis der entsprechenden Produktdaten lassen sich attraktive Add-on-Services für Kunden gestalten. So können die Produkte den Anwendern individualisierbare und kostenpflichtige Software-Dienste und attraktive Mehrwert-Features bereitstellen.

  • Daten sind ein Wettbewerbsvorteil: Wer seinen Kunden mithilfe fundierter Betriebsdaten proaktive Services und hochwertigere Produkte bietet, festigt seine Marktstellung und bindet seine Kunden.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!

Inhalt dieses Artikels