Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Gemeinsamer UC-Service vorgestellt

T-Systems kooperiert mit der Nfon AG

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der Anbieter von Cloud- Telefonanlagen und die Telekom-Tochter haben eine Zusammenarbeit vereinbart und ihr neues Produkt für mittelständische und große Unternehmen vorgestellt.
 
  • Dynamic Services for UC Nfon Enterprise
  • Ende-zu-Ende-SLAs
  • Bundle ab 100 Nebenstellen

Die Nfon AG und T-Systems International GmbH stellen Dynamic Services for UC Nfon Enterprise vor. Dabei handelt es sich um ein Unified Communication Bundle für Unternehmen ab 100 Nebenstellen. Enthalten sind die TK-Anlage der Nfon-Cloud, die so genannte Terminierung der Sprache in öffentliche Netze mit QoS sowie der Netzzugang vom Kundenstandort zum MPLS (Multiprotocol Label Switching) von T-Systems. Jede Nebenstelle versorgt bis zu drei Endgeräte, beispielsweise Arbeitsplatztelefon, PC und Mobile Device.

Patrick Molck-Ude, Geschäftsführer Telecommunication Division bei T-Systems: „Wir unterstützen und beraten Unternehmen, wie sie Collaboration weiter ausbauen und gewinnbringend für sich nutzen können.“
Patrick Molck-Ude, Geschäftsführer Telecommunication Division bei T-Systems: „Wir unterstützen und beraten Unternehmen, wie sie Collaboration weiter ausbauen und gewinnbringend für sich nutzen können.“
Foto: Nfon

Die Bündelung des Know-hows ermöglicht es T-Systems diesen neuen Service anzubieten, der die hohen Anforderungen großer Unternehmen an Unified Communication (UC) erfüllt. Einfachheit, Flexibilität und Skalierbarkeit mit einer durchgängig hohen Qualität und Sicherheit aus einer Hand seien das Ergebnis dieser Zusammenarbeit, erklärt Nfon. Dabei hätten beide Unternehmen besonderen Wert auf "Made in Germany" gelegt, Ausfallsicherheit in Produktion und Betrieb sowie Zero-Touch bei der Installation.

Partnerschaft auf Augenhöhe

Nfon sorgt dabei für Cloud-Technologie aus Deutschland mit entsprechender Gesetzeskonformität, Disaster Recovery, variable Arbeitsplatzanzahl, Datenschutz und einem zentralen Management. T-Systems ermöglicht günstige Lizenzmodelle, UC-Funktionalität inklusive Mobilität, Kosteneinsparung durch Skaleneffekte, variable Vertragslaufzeiten ab 12 Monaten und Risikominimierung durch Ende-zu-Ende-Verantwortung mit definierten Einzel-SLAs (Service Level Agreements).

"Die Services von T-Systems und der Nfon AG ergänzen sich hervorragend, wir pflegen eine Partnerschaft auf Augenhöhe", sagt Hans Szymanski, Chief Executive Officer der Nfon AG. "Beide Unternehmen sind mit ihren Dienstleistungen führend und bieten jeweils einen End-to-End-Service für Geschäftskunden an. T-Systems ergänzt die europaweit bewährten Nfon-Services um ein hochverfügbares Netz sowie weitere Leistungen für den anspruchsvollen Kunden."

„Die Nfon AG ist integraler Bestandteil der Digitalisierung und mit über 15.000 Unternehmen, die europaweit auf Nfon vertrauen, ein äußerst dynamischer und leistungsfähiger Partner“, wirbt CEO Hans Szymanski.
„Die Nfon AG ist integraler Bestandteil der Digitalisierung und mit über 15.000 Unternehmen, die europaweit auf Nfon vertrauen, ein äußerst dynamischer und leistungsfähiger Partner“, wirbt CEO Hans Szymanski.
Foto: Nfon

"Unternehmen die in einer zusehends dynamischen und immer schneller voranschreitenden Digitalisierung mithalten wollen, müssen ihre Mitarbeiter befähigen, die hohe Geschwindigkeit des Wettbewerbs und des technologischen Fortschritts mitzugehen", sagt Patrick Molck-Ude, Geschäftsführer Telecommunication Division bei T-Systems. "Zeitgemäße Collaboration-Werkzeuge werden zum Enabler für Innovation im digitalen Zeitalter. Auch wenn Technik die Einführung von neuen Geschäftsideen und Geschäftsmodellen beschleunigt, so sind es doch Menschen, die Geschäftsideen entwickeln und einführen. Dynamic Services for UC Nfon Enterprise ist ein wichtiger Baustein hierzu."

"Die Geschwindigkeit und Qualität der Resultate dieser Zusammenarbeit mit T-Systems sehen wir als einmalig an. Die komplette Business-Landschaft der Kommunikation steckt in einer ihrer größten Herausforderungen: Transformation und Digitalisierung. Mit unserer Partnerschaft werden wir Enterprise-Kunden den Umstieg nicht nur wesentlich erleichtern, sondern auch ein Produkt-Portfolio ohnegleichen anbieten können", ergänzt Hans Szymanski. (KEW)

Lesetipp: Nfon AG wächst um 44 Prozent