Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.10.2009

UPDATE: Amazon.com kündigt auch für 4Q starkes Wachstum an

(NEU: Prognose, Weitere Details, Analysten)

(NEU: Prognose, Weitere Details, Analysten)

Von Scott Morrison DOW JONES NEWSWIRES

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Mit ihrem Drittquartalsergebnis hat die Amazon.com Inc die Wall Street überrascht. Der Onlinehändler konnte seinen Gewinn um 68% steigern und erwartet auch für das vierte Quartal ein starkes Wachstum. Die Aktie reagierte mit einem deutlichen Kursplus.

Im Zeitraum von Juli bis September stieg der von starken Umsätzen getriebene Gewinn auf 199 Mio USD, verglichen mit 118 Mio USD in der Vorjahresperiode, teilte der Onlinehändler am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Je Aktie liegt der Gewinn bei 0,45 (0,27) USD und damit über dem von Analysten im Schnitt erwarteten Ergebnis von 0,33 USD.

Das Drittquartalsergebnis zeige Stärke auf breiter Basis, in allen Kategorien und Regionen, sagte Collins-Stewart-Analyst Sandeep Aggarwal. Vor allem der Medienumsatz in Nordamerika legte kräftig zu. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg er in der Zeit von Juli bis September um 13%.

Auch die Nettoerlöse übertrafen mit 5,45 Mrd USD die Prognose der von Thomson Reuters befragten Analysten. Ihre Konsensschätzung hatte auf 5,03 Mrd USD gelautet. Im Vergleich zum Vorjahresquartal hat der in Seattle ansässige Internetkonzern seinen Erlös damit um 28% gesteigert.

Zunehmende Konkurrenz, etwa durch eBay, Barnes & Nobles oder Wal-Mart, hielt die Amazon-Bruttomarge hingegen auf niedrigem Niveau. Die im Quartalsbericht vermeldeten 23,4% liegen knapp unter der Einschätzung der von Thomson Reuters befragten Analysten. Diese hatten im Schnitt 23,6% prognostiziert.

Große Hoffnungen setzt das Unternehmen weiter in sein E-Book-Gerät "Kindle". Amazon-CFO Tom Szkutak sagte, die langfristige Vision sei, jeden Buchtitel in jeder Sprache in 60 Sekunden auf dem Kindle zur Verfügung stellen zu können. Detaillierte Verkaufszahlen des Lesegeräts, das der Konzern zum "Bestseller Nummer eins" ausrief, blieb Amazon allerdings ebenso schuldig wie eine genaue Angabe dazu, ob es das meistverkaufte Produkt gemessen in Dollar oder Einheiten ist.

"Es ist nicht einfach für ein Unternehmen dieser Größe, die Menschen in einen solchen Ausmaß zu überraschen", sagte Jaffray Piper, Analyst bei Gene Munster. Er nannte die Ergebnisse "gewaltig".

Für das vierte Quartal rechnet die Amazon.com Inc mit einer Fortsetzung des starken Wachstums. Das Unternehmen erwartet eine Steigerung des Nettoumsatzes um 21% bis 36% auf 8,13 Mrd bis 9,13 Mrd USD erreicht. Nach Angaben von Thomson Reuters erwartete die Wall Street für das vierte Quartal bisher 8,11 Mrd USD.

Beim operativen Gewinn stellt das Unternehmen eine Spanne von 300 Mio bis 425 Mio USD in Aussicht. Das entspricht einem prozentualen Plus zwischen 10% und 56%. Darin sind die Kosten für die Übernahme des Online-Schuhladens Zappos nicht enthalten. Diese werden sich im vierten Quartal niederschlagen, falls der Kauf wie geplant abgeschlossen wird.

Im nachbörslichen Handel gewann die Amazon-Aktie deutlich an Wert. Das Papier legte um 14,5% auf 107,00 USD zu.

Webseite: www.amazon.com -Von Scott Morrison, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/ebb/has Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.