Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.2015 - 

Vorläufige Geschäftszahlen für 2014

Computacenter meldet leichtes Umsatzwachstum in der Gruppe

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Während es für die Gruppe zu einem leichten Umsatzplus von einem Prozent reichte, musste für Deutschland trotz eines starken vierten Quartals ein Rückgang von drei Prozent in 2014 hingenommen werden. Die endgültigen Zahlen wird Computacenter am 12. März 2015 bekannt geben.

Die Computacenter plc. hat am 21. Januar 2015 ihre vorläufigen Ergebnisse für das Jahr 2014 bekanntgegeben. Danach ist der Umsatz der Computacenter-Gruppe im vergangenen Jahr um ein Prozent und bei konstanten Wechselkursen um vier Prozent gestiegen. Der Bereich Service wuchs dabei um zwei Prozent (fünf Prozent bei konstanten Wechselkursen) und im Produktgeschäft um ein Prozent (vier Prozent bei konstanten Wechselkursen).

Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung Computacenter Deutschland, sieht für 2015 bessere Voraussetzungen als im abgelaufenen Geschäftsjahr.
Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung Computacenter Deutschland, sieht für 2015 bessere Voraussetzungen als im abgelaufenen Geschäftsjahr.
Foto: Computacenter

Die Gruppe schloss das Geschäftsjahr mit einem starken vierten Quartal ab, in dem der Gesamtumsatz um sieben Prozent bei konstanten Wechselkursen gestiegen ist. Dabei waren es auf Servicegeschäft und Supply-Chain gerechnet ebenso jeweils sieben Prozent Steigerung pro Bereich.

Im Video: Computacenter und Industrie 4.0

Auch in Deutschland profitierte das Systemhaus von einem starken vierten Quartal im Geschäftsjahr 2014. Computacenter steigerte in den letzten die Monaten zwar den Umsatz um 11 Prozent bei konstanten Wechselkursen, konnte jedoch den schlechten Start zu Beginn des Jahres nicht wettmachen. Über den gesamten Jahresverlauf verzeichnete der IT-Dienstleister in Deutschland einen Umsatzrückgang von drei Prozent bei konstanten Wechselkursen. Während der Serviceumsatz stabil blieb, verzeichnete das Produktgeschäft einen Rückgang um fünf Prozent. Dennoch gibt sich die Geschäftsführung optimistisch.

"Das Produktgeschäft hat uns im ersten Halbjahr 2014 durch Nachwirkungen aus dem Vorjahr einen schwierigen Start verschafft. In diesem Jahr starten wir hingegen von einer deutlich besseren Position", betont Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung bei Computacenter in Deutschland. "Der sich über das Jahr kontinuierlich positiv entwickelnde Geschäftsverlauf, ein extrem gutes Schlussquartal und die gut gefüllte Service-Pipeline machen mich optimistisch, dass wir 2015 den positiven Trend festigen werden." (rw)

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!