Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mitglied der Geschäftsleitung


19.12.2013 - 

Frank Prünte wird Also-Vertriebschef

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Bei Also werden die Vertriebsstrukturen umgebaut: Ab 1. Januar 2014 wird Frank Prünte als Director Sales die Leitung des Vertriebs übernehmen.
Also ernennt den bisherigen Head of Retail, Frank Prünte, zum Director Sales.
Also ernennt den bisherigen Head of Retail, Frank Prünte, zum Director Sales.
Foto: Also

Broadliner Also führt wieder die Position des Gesamtvertriebsleiter ein. Frank Prünte wird zu Beginn des kommenden Jahres zum Director Sales und damit zum Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

Prünte ist seit einem halben Jahr bei Also. Bisher kümmerte er sich als Head of Retail um das Retail-Geschäft. In seiner neuen Position bereichtet er weiterhin an Geschäftsführer Stefan Klinglmair. Vor seinem Also-Engagement war Prünte unter anderem in Vertriebsleiterposten bei Epson und OKI tätig. Danach arbeitete er als COO bei Bechtle direct und bei der Bechtle e-Commerce Holding.

Die Besetzung der führenden Vertriebsposten bei Also und vormals bei Also-Actebis war in den letzten Jahren alles andere als konstant. Nur wenigen Wochen nach seiner Ernennung verließ Thomas Kasper Mitte 2011 Also-Actebis um dann später beim Mitbewerber Tech Data anzuheuern. Sein Nachfolger Guido Wirtz übergab nach gerade einmal einem halben Jahr den Stab an Matthias Jablonski. Allerdings teilten sich dann drei Personen die Vertriebsverantwortung auf: Jablonski im Value-Bereich, Jochen Bless im Volume und Stefan Klinglmair für das Retail-Business.

Vertriebsschnittstelle in der Geschäftsleitung

Mit dem großen Unternehmensumbruch Mitte vergangenen Jahres und der Einsetzung der vierköpfigen Geschäftsführung trennte sich Also-Actebis unter anderem von Jochen Bless und Guido Wirtz. Auch Jablonski, der zuletzt VP Key Account Solution Sales war, verließ vor wenigen Wochen das Unternehmen.

Nun sollen die Vertriebsfäden wieder bei einer Person zusammenlaufen: "Mit der Entscheidung, den gesamten Vertrieb unter der Führung des Director Sales zu konzentrieren, hat der Vertrieb eine direkte Schnittstelle in die Geschäftsleitung", erklärt Klinglmair. So wolle man die "geballte Sales Power" von Also noch schlagkräftiger gestalten. Die Abteilungsleiter der einzelnen Vertriebsteams berichten nun direkt an den neuen Vertriebschef.

Prünte bleibt in Personalunion weiterhin Head of Retail. Im steht Jürgen Brumbauer zur Seite, der ab Januar 2014 zum stellvertretenden Head of Retail ernannt wird.

Newsletter 'Distribution' bestellen!