Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.01.2014 - 

Geschäftszahlen für 2013

mStore steigert Handelsumsatz auf 75 Millionen Euro

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Kurz nach Abschluss seines bisherigen Rekordjahres meldet mStore erstmals Umsatzzahlen: 75 Millionen Euro hat der Apple-Reseller im Handelsgeschäft eingenommen und plant für 2014 weitere Filialen - und Zukäufe.
mStore-Chef Martin Willmann freut sich über das erfolgreiche vergangene Geschäftsjahr
mStore-Chef Martin Willmann freut sich über das erfolgreiche vergangene Geschäftsjahr
Foto: mStore

Bislang gab sich mStore im Hinblick auf Unternehmenskennzahlen eher verschwiegen und sprach gegenüber ChannelPartner Mitte 2012 lediglich vage von Umsätzen "im dreistelligen Millionen-Bereich", was allerdings sowohl die mStore-Filialen wie auch das Systemhausgeschäft der Muttergesellschaft M&M Trading mitumfasste. Nach Abschluss des nach eigener Aussage "erfolgreichsten Jahres der 25-ja¨hrigen Firmengeschichte" kommuniziert der Apple-Reseller nun erstmals konkrete Zahlen: 75 Millionen Euro hat mStore 2013 im Handelsgeschäft umgesetzt. Das ist zwar noch deutlich weniger als Gravis - die mittlerweile zu Freenet gehörende Apple-Kette hat bereits 2012 180 Millionen Euro umgesetzt - doch verfolgt mStore als Appe Premium Reseller auch ein deutlich servicelastigeres Geschäftsmodell.

Nach einer Neueröffnung im vergangenen Jahr betreibt mStore deutschlandweit mittlerweile 18 Filialen und beschäftigt darin rund 200 Mitarbeiter, die 2013 mehr als eine halbe Millionen Kunden berieten. E-Commerce stellt für mStore keinen eigenen Schwerpunkt dar. So wird der Onlineshop gerne als "Online-Filiale" bezeichnet und soll das stationäre Geschäft vor allem flankieren. Dennoch setzt sich mStore durchaus mit dem digitalen Wandel im Handel auseinander und zählt beispielsweise als Pilotpartner von Paypals QRShopping-App zu den Vorreitern beim Mobile Shopping.

Zukäufe geplant, Investoren willkommen

Zu den weiteren Schwerpunkten von mStore im vergangenen Jahr gehörte der Education-Bereich. Hier stellte der Apple-Reseller auf Messen wie LEARNTEC und Didacta aus und startete Kooperationen mit Bildungseinrichtungen, um mit dem Einsatz des iPad an Schulen eine neue Lernkultur gezielt zu fördern. Mit dem "Forum 50 plus" unterstützt mStore außerdem die Best Ager mit kostenlosen Trainings beim Einstieg in die Apple-Welt und wurde dafür im vergangenen Jahr mit der Auszeichnung als generationenfreundliches Unternehmen honoriert.

Für 2014 kündigt mStore an, seinen Wachstumskurs fortzusetzen. "Je größer wir werden, desto flächendeckender können wir Filialen einrichten. Damit verbessern wir zugleich die Betreuung unserer Kunden vor Ort", erklärt Geschäftsführer Martin Willmann. Zudem plane der Spezialist weitere Zukäufe. Auch weitere Investoren seien herzlich willkommen, so Willmann.

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!