Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.02.2015 - 

Hersteller, Systemhäuser und Distributoren

Personalmeldungen der KW 05/2015

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Personelle Neuigkeiten vermelden in der letzten Woche Sinequa, Komsa, Exact Online, Crestron, Technogroup, ForgeRock, MSC Technologies und Action Europe.

Sinequa und Komsa

Matthias Hintenaus neuer Sales Director DACH bei Sinequa

Foto: Sinequa

Seit Januar 2015 verantwortet Matthias Hintenaus die Vertriebsaktivitäten des französischen Big Data Search und Analytics Spezialisten Sinequa im deutschsprachigen Raum. Der 51-jährige kommt von Actifio, wo er als Channel Director EMEA tätig war. Zuvor hatte Matthias Hintenaus verantwortliche Vertriebspositionen inne, wie etwa bei ASG Software Solutions oder Atempo Deutschland.

Matthias Hintenaus schöpft aus 25 Jahren Erfahrung im Sales Management von Enterprise-Lösungen. Als neuer Sales Director DACH soll er die 2014 begonnen Aktivitäten von Sinequa beim Aufbau von Partnerbeziehungen und der Durchführung von Kundenprojekten im deutschsprachigen Raum vorantreiben. Zielgruppe Sinequas sind große Organisationen im Bereich von Millionen bis über Milliarden von Datensätzen.

Uta Georgi verlässt Komsa

Foto: Komsa

Wie Vorstand Dr. Gunnar Grosse mitteilt, hat Unternehmenssprecherin Uta Georgi Komsa verlassen. Als Nachfolgerin übernimmt ab sofort Katja Förster interimsweise die Pressearbeit der Komsa-Unternehmensgruppe.

Georgi schloss ihr Studium in Journalistik und Politikwissenschaft mit Diplom ab und arbeitete für verschiedene Tageszeitungen bis sie 1992 als Moderatorin und Redakteurin für den MDR tätig wurde. Ab 2000 moderierte Georgi bei N-tv, wechselte 2007 wieder zum MDR und begann im Oktober 2013 ihre Karriere als Unternehmenssprecherin bei der Komsa-Gruppe. Deren Vorstand dankte ihr nun für die geleistete Arbeit und wünscht ihr alles Gute für die Zukunft.