Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.2016 - 

Maxdata-Mutter weiterhin auf Systemhaus-Akquise

S&T AG wächst um 21 Prozent

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der österreichische Mutterkonzern der Marke Maxdata wächst und sucht noch immer nach mittelständischen Systemhäusern in Deutschland. Der deutsche Ableger gibt einen Zwischenbericht.

Die S&T Deutschland GmbH will mittelständische Systemhäuser integrieren, wie Channelpartner bereits hier berichtete. Nun plant Geschäftsführer Uwe Schmitz für 2016 die Beteiligung an weiteren deutschen IT-Unternehmen und setzt damit die Strategie der in Österreich ansässig S&T AG fort

Die S&T Deutschland GmbH in Mendig, hier das Firmengebäude, beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter und ist auf der Suche nach Beteiligungen.
Die S&T Deutschland GmbH in Mendig, hier das Firmengebäude, beschäftigt derzeit 40 Mitarbeiter und ist auf der Suche nach Beteiligungen.
Foto: S&T GmbH

Die wiederum meldet aus Linz für 2015 ein Rekordergebnis mit einer Umsatzsteigerung von 21 Prozent auf 468,2 Millionen Euro für die Gruppe. Dabei resultiere der Umsatz im Wesentlichen aus dem Systemhausgeschäft. Für das laufende Geschäftsjahr peilt der Konzern 500 Millionen Euro an.

Zum Kerngeschäft der S&T Gruppe gehören Outsourcing, Integration, Beratung und Consulting. Mit der Gründung der S&T Deutschland wurden die Aktivitäten der deutschen Maxdata in die Konzernzentrale in Linz integriert. Dies gelang ohne die Kontakte für die Maxdata-Vertriebspartnern zu ändern. "Die Mitarbeiter arbeiten entweder vom Home Office aus oder in der Zentrale in Linz. Von dort erfolgen auch Belieferung und Service der Maxdata-Geräte und Systeme."

Uwe Schmitz, seit Januar 2016 Geschäftsführer der S&T Deutschland GmbH, fasst die Ereignisse zusammen: "Vor zwei Jahren habe ich in Deutschland die in der S&T AG angesiedelte Marke Maxdata wieder reaktiviert. Etwa 1.000 Reseller vertreiben mittlerweile zwischen Flensburg und Garmisch Partenkirchen die Produkte mit dem Maxdata Brand. Parallel dazu haben wir im gleichen Zeitraum das Systemhausgeschäft des Konzerns in Deutschland aufgebaut und IT-Systemhäuser in der Region zwischen Köln und Frankfurt erworben, die in die S&T integriert worden sind."

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!

Inhalt dieses Artikels