Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.05.2016 - 

Auch Service-Anteil gestiegen

Datagroup wächst auch 2016 weiter

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Auch im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2015/2016 (Januar bis März 2016) konnte Datagrop erneut ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum erhöhen.

Insbesondere im Kerngeschäft mit IT-Dienstleistungen konnte das Systemhaus ein sattes Umsatzplus von acht Prozent für sich verbuchen. Mit einem langfristigen Schuldscheindarlehen über 30 Millionen Euro war Datagroup darüber hinaus in der Lage, die eigene finanzielle Ausstattung zu verbessern. Derzeit profitiert der IT-Dienstleister von den aktuell sehr niedrigen Zinsen. Mit dem gelienen Geld soll das weitere Wachstum des Systemintegrators vorangetrieben werden.

In absoluten Zahlen wuchs der Umsatz von Datagroup im ersten Quartal des Kalenderjahres 2016 im Vergleich zum QI/2015 von 39,5 auf 41,1 Millionen Euro an. Die Dienstleistungsumsätze stiegen auf von 30,1 auf 32,5 Millionen Euro an. Damit kletterte der Dienstleistungsanteil am Umsatz von 76 auf 79 Prozent. Der Rohertrag verbesserte sich um sieben Prozent auf 28,2 Millionen Euro.

Datagroup-CEO Max Schaber: "In unserem Kerngeschäft mit Cloud-Dienstleistungen und Managed Services entwickeln wir uns unverändert stark."
Datagroup-CEO Max Schaber: "In unserem Kerngeschäft mit Cloud-Dienstleistungen und Managed Services entwickeln wir uns unverändert stark."
Foto: Datagroup/Mellenthin

"In unserem Kerngeschäft mit Cloud-Dienstleistungen und Managed Services entwickeln wir uns unverändert stark", kommentiert Datagroup-CEO Max H.-H. Schaber, die Ergebnisse.

"Mit dem operativen Verlauf des Geschäftsjahres sind wir sehr zufrieden - insbesondere mit der anhaltend starken Nachfrage nach unserem Full-Service-Angebot Corbox. Auch bei der Eingliederung unserer jüngsten Tochter Vega kommen wir sehr gut voran und sind wie geplant bereits in der Gewinnzone. Unsere intensiven Aktivitäten im Bereich Mergers and Acquisitions führen jedoch wie angekündigt vorübergehend zu höheren Aufwänden und mindern das sehr gute operative Ergebnis. Gezieltes anorganisches Wachstum bietet uns große Chancen für die langfristige Unternehmensentwicklung. Das ist den Aufwand allemal wert", so der Datagroup-Chef weiter.

Mit dem am 1. April 2016 emittierten Schuldscheindarlehen von über 30 Millionen Euro hat Datagroup die eigene Finanzierungsstruktur verbessert. Das Darlehen hat eine Gesamtlaufzeit von sieben Jahren, der durchschnittliche Zinssatz beträgt 1,2 Prozent.

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!