Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Produkte und Dienste für Unternehmen

Avast erweitert Business-Portfolio und überarbeitet Partnerprogramme

Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Mit neuen Produkten, einem neuen Vertriebsprogramm sowie einem neuen Partnerportal will Avast die Partner bei der Stange halten und neue Geschäftskunden gewinnen.

Der Sicherheitsanbieter Avast verstärkt mit einer Reihe von neuen Business-Produkten seine Positionierung im professionellen Umfeld. "Seit der Übernahme von AVG arbeiten wir daran, die Business-Produktportfolios, Partnerprogramme, Tools und Systeme von Avast und AVG zu einer einzigen leistungsstarken Security-Engine mit maßgeschneiderten Lösungen zu vereinen", erläutert Kevin Chapman, SVP und General Manager SMB bei Avast.

"Die Zusammenführung der Produkte und unser vereinfachter Ansatz wird unseren Partnern viel Arbeit abnehmen." Kevin Chapman, SVP und General Manager SMB bei Avast
"Die Zusammenführung der Produkte und unser vereinfachter Ansatz wird unseren Partnern viel Arbeit abnehmen." Kevin Chapman, SVP und General Manager SMB bei Avast
Foto: Avast

Dadurch wolle man Unternehmen einen "umfassenden, aber unkomplizierten Schutz" bieten. Chapman verspricht: "Die Zusammenführung der Produkte und unser vereinfachter Ansatz wird unseren Partnern viel Arbeit abnehmen." Avast biete nun "ein einheitliches Produktportfolio effektiver Sicherheitstools unter dem Dach der Marke Avast Business, um Datenlecks und Cyber-Kriminalität Einhalt zu gebieten und die daraus resultierenden Datenverluste, Ausfallzeiten und weitere Schäden zu verhindern".

Neues Portal für Partner

Vertriebspartner können nach Angaben von Avast nun auch ein neues Partnerportal mit integrierter Abrechnung und Bezahlung nutzen. Dort sollen sich auch Produktinformationen einsehen, Produkte erwerben sowie andere Dienste nutzen lassen. Es vereint mehrere bisherige Portale und Ressourcen und soll sich dadurch durch die Partner leichter nutzen lassen. Händler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sollen zudem Zugang zum ebenfalls neuen, weltweiten Avast-Business-Vertriebsprogramm erhalten. Es ersetzt das existierende Partnerprogramm von Avast und AVG und bietet unter anderem neue Schulungen und Prämien.

Avast Business Antivirus: Inklusive Datei-, E-Mail-, Web- und Verhaltensschutz.
Avast Business Antivirus: Inklusive Datei-, E-Mail-, Web- und Verhaltensschutz.
Foto: Avast

Im Einzelnen besteht das neue Portfolio aus den drei Lösungen Avast Business Antivirus, Avast Business Antivirus Pro und Avast Business Antivirus Pro Plus zur Endpoint Protection sowohl für Windows- als auch Mac-OS-Systeme. Die Verwaltung kann dabei entweder On-Premise oder mithilfe der Cloud erfolgen. Dazu kommen die Avast Business Management Console, Avast Business Managed Workplace sowie Avast Business CloudCare zum Management der Produkte.

Auch das bereits existierende Zertifizierungsprogramm wurde überarbeitet. Bereits zertifizierte Partner von Avast und AVG haben nun ein Jahr lang Zeit, um sich wieder zu zertifizieren. Weitere Details finden sich im Partnerportal von Avast.

Lestipp: Avast prüft IoT-Devices