F-Secure Elements

Baukastensystem aus der Cloud



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Statt auf Produkte will F-Secure stärker auf Dienste setzen. F-Secure Elements ist ein Cloud-Dienst, der sowohl Clients als auch Online-Services schützen soll.
"F-Secure Elements passt sich den Anforderungen des Unternehmens an und nicht umgekehrt.“ Klaus Jetter, Regional Vice President bei F-Secure
"F-Secure Elements passt sich den Anforderungen des Unternehmens an und nicht umgekehrt.“ Klaus Jetter, Regional Vice President bei F-Secure
Foto: F-Secure

Der finnische Sicherheitsspezialist F-Secure lanciert einen neuen SaaS-Dienst (Security-as-a-Service) mit dem Namen "F-Secure Elements". Er soll sich nach Angaben des Anbieters "nahtlos in jede Umgebung eines Unternehmens integrieren" lassen und alle benötigten Sicherheitskomponenten vereinen. Sie können über eine zentrale, Cloud-basierte Verwaltungskonsole gesteuert werden.

Modularer Aufbau

Die neue Plattform ist modular aufgebaut. Sie umfasst die Bereiche Endpoint Protection, Endpoint Detection & Response (EDR), Schwachstellenmanagement und Collaboration-Schutz für Cloud-Dienste (wie Microsoft Office 365). Die Kunden können die gewünschten Komponenten selbst auswählen und müssen daher auch nur das bezahlen, was sie wirklich benötigen. Der Vertrieb des im Abonnement abgerechneten Dienstes erfolgt über die Channel-Partner von F-Secure. Die Verwaltung kann dann der Partner übernehmen oder der Kunde kümmert sich selbst darum.

"Das Security-as-a-Service-Modell ermöglicht Unternehmen eine hohe Flexibilität in puncto Cybersicherheit", sagt Klaus Jetter, Regional Vice President bei F-Secure. F-Secure Elements passe sich den Anforderungen des Kunden an und nicht umgekehrt. "Mit dem nutzungsbasierten Modell können Unternehmen nach Bedarf skalieren, ohne zusätzliche unnötige Ressourcen einkaufen zu müssen".

Zu den wichtigsten Funktionen und Vorteilen von F-Secure Elements gehören nach Angaben des Anbieters:

  • Umfassender Überblick über die aktuelle Sicherheitslage des Unternehmens

  • Transparenz über alle Ressourcen, Konfigurationen, Schwachstellen, Bedrohungen und Ereignisse

  • Optimierte und autonome Abläufe, um effiziente Workflows und schnellere Reaktionen auf reale Bedrohungen zu gewährleisten

  • Vernetzter Datenfluss in Echtzeit zwischen den einzelnen Elementen, um eine schnellere Erkennung von Bedrohungen zu ermöglichen

  • Intelligente, erweiterte Erkennungs- und Reaktionsmöglichkeiten für datenbasierte Entscheidungen

  • Möglichkeit, bei Bedarf schwierige Fälle an die Experten von F-Secure zu eskalieren

Zur Startseite