CeBIT: Mehr DSL, mehr VoIP, mehr Multimedia mit der FritzBox

15.03.2007
Die "FritzBox WLAN 7270" von AVM ermöglicht den Breitbandzugang über ADSL, ADSL2+ und VDSL, unterstützt WLAN bis 802.11n und kann als DECT-Basisstation dienen.
AVM FritzBox WLAN 7270
AVM FritzBox WLAN 7270

Die "FritzBox WLAN 7270" von AVM ermöglicht den Breitbandzugang über ADSL, ADSL2+ und VDSL, unterstützt WLAN bis 802.11n und kann als DECT-Basisstation dienen. Mit der Box sind unterschiedliche Quality-of-Service-Level eben so möglich wie die Einrichtung von VLANs oder das IP-Multicasting per IGMP (Internet Group Management Protocol).

Das WLAN-Funkmodul lässt sich per Schalter ein- und ausschalten. Über die Web-Administrationsoberfläche kann der Nutzer auch eine automatische zeitabhängige Aktivierung und Deaktivierung einrichten. Wird nicht die volle Funkleistung benötigt lässt sich die Strahlung durch den so genannten WLAN-Eco-Mode reduzieren.

Bis zu sechs DECT-Telefone kann der Nutzer an der Box anmelden. Bis zu acht ISDN-Telefone erhalten über den internen S0-Anschluss Zugang.

Ist an den USB-2.0-Anschluss der Box eine externe Festplatte angeschlossen, können Windows-Clients direkt auf deren Inhalte zugreifen. Die Inhalte lassen sich auch per FTP abrufen. Ein Musikserver ist ebenfalls integriert.

Die FritzBox WLAN 7270 soll im Laufe des zweiten Quartals erhältlich sein. Der UVP liegt bei 249 Euro. (haf)