Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Api macht's möglich

COS liefert wieder

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Gut zwei Monate nach der Insolvenz wird bei COS nun wieder Ware ausgeliefert. Möglich wurde dies durch den Einstieg von Api bei dem ins Trudeln geratenen Pohlheimer Distributor.
COS-Homepage: "COS - Alles gut!" hoffen nun die Protagonisten.
COS-Homepage: "COS - Alles gut!" hoffen nun die Protagonisten.

Gut zwei Monate nach der Insolvenz wird bei COS nun wieder Ware ausgeliefert. Möglich wurde dies durch den Einstieg von Api bei dem ins Trudeln geratenen Pohlheimer Distributor.

Nachdem die Übernahme der COS durch Api in trockenen Tüchern war, mussten Strukturen und Prozesse für Vertrieb, Versand, Kreditvergabe, Buchhaltung und RMA-Abwicklung geschaffen und angepasst werden. Nun ist die Systemanbindung soweit fortgeschritten, dass der Lieferbetrieb wieder aufgenommen werden kann. Unter dem Motto "COS - Alles gut!" ist nun auch die neue COS-Homepage mit Online Shop online. In den kommenden Tagen sollen nun "Werbemaßnahmen mit besonderen Eröffnungsangeboten" stattfinden.

Indes gibt es immer noch keine offiziellen Nachrichten über die Zukunft der ehemaligen COS-Schwesterfirma Devil, die zeitgleich mit COS Insolvenz anmelden musste. Branchengerüchte zufolge soll der polnische Distributor Action S.A. Interesse an den Braunschweigern haben. Eine entsprechende Anfrage von ChannelPartner an die Action S.A. blieb aber bisher unbeantwortet. (awe)