Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Datensicherung in Azure

DataCore ermöglicht die Replikation von Daten in die Cloud

Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Lokale Storage-Landschaften sollen sich Dank einer neuen Cloud-Replikations-Lösung von DataCore bequem in Microsoft Azure übertragen und gegebenenfalls dort auch nutzen lassen.

Daten gehören zu den wichtigsten Gütern in einem Unternehmen. Viele Firmen denken deswegen über Disaster-Recovery-Szenarien nach, um dem drohenden Verlust von Daten vorzubeugen. Eine neue Lösung von DataCore soll nun die Ausfallsicherheit lokaler Systeme erhöhen.

„Mit der DataCore Cloud Replikation erhalten Anwender größere Flexibilität und Sicherheit.“ Alfons Michels, Senior Product Marketing Manager bei DataCore Software
„Mit der DataCore Cloud Replikation erhalten Anwender größere Flexibilität und Sicherheit.“ Alfons Michels, Senior Product Marketing Manager bei DataCore Software
Foto: DataCore

Asynchron in die Cloud

Die Asynchronous Remote Replication steht ab sofort im Microsoft Azure Marketplace zur Verfügung. Die Lösung soll es unter anderem ermöglichen, lokale und mit SANsymphony oder Hyper-converged Virtual SAN umgesetzte Speicher-Systeme in die Azure-Cloud zu spiegeln. Auch heterogene Speicher-Ressourcen sollen sich mit Hilfe der DataCore-Software konsolidieren und "einfach aus einer Hand in die Cloud sichern lassen".

Die Applikationen können dann im Katastrophenfall laut DataCore temporär oder auch langfristig über Azure betrieben werden, sogar "ohne den Originalstandort wiederherstellen zu müssen".

Das neue Cloud-Angebot sei besonders kosteneffizient und helfe Unternehmen "bei der Umsetzung geschäftskritischer Ziele wie der Notfallvorsorge", erläutert Alfons Michels, Senior Product Marketing Manager bei DataCore Software. Dadurch sollen sich nicht nur Investitionskosten, sondern auch der benötigte Zeitaufwand senken sowie eine größere Flexibilität und Sicherheit erreichen lassen.

Lesetipp: Amazon Web Services gegen Microsoft Azure und Google Cloud Platform