DJ Intesa beendet Gespräche über Kauf Telecom-Italia-Anteil - Presse

13.04.2007

TURIN (Dow Jones)--Im Bieterwettstreit um die Telecom Italia SpA gibt es einem Zeitungsbericht zufolge einen potenziellen Käufer weniger. Die Bank Intesa Sanpaolo SpA habe das Interesse am Kauf eines Anteils an der Telecom Italia via einer Olimpia-Beteiligung verloren, schreibt die Zeitung "La Repubblica" am Freitag auf ihrer Internetseite.

Kürzlich erschienenen Presseberichten zufolge wollte die Bank 33% an der Olimpia SpA kaufen, die wiederum 18% an Telecom Italia hält. Damit habe sie das Ziel die Zukunft des Telekomunternehmens mit AT&T und deren mexikanischem Partnerunternehmen America Movil besprechen wollen, die mit Pirelli über den Kauf von jeweils einem Drittel von Olimpia verhandeln. Die Pirelli & C. SpA kontrolliert die nicht an der Börse gelistete Olimpia.

Die Verhandlungen seien jedoch vor allem wegen Problemen mit der Regierung und der Preisfrage zum Stillstand gekommen, so die Zeitung.

Webseiten: http://www.repubblica.it

http://www.intesasanpaolo.com

DJG/DJN/pia/jhe

(END) Dow Jones Newswires

April 13, 2007 05:42 ET (09:42 GMT)

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.